Nuss-Schokolade ohne Zucker

Statt Zucker wird Honig verwendet. Unser erster Gehversuch auf schokoladigem Terrain. Im Paleo-Buch findet sich auch ein Schokoladen-Rezept mit Nüssen. Das ist gut, auf Schokolade können wir auf Dauer nämlich nicht verzichten.

Rezept

Für die Rohkakao-Schokolade in einer Metallschüssel über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze durch ein Sieb die Kakaobutter geben und schmelzen lassen. Die Schüssel vom Wasserbad wegnehmen und mit Kakaopulver und Honig glatt rühren.

Achtung: Wasserdampf oder Wassertropfen dürfen keinesfalls in die Schokolade kommen, sonst wird sie stumpf.

Für die Nuss-Schokolade die Rohkakao-Schokolade auf ein Backblech mit ausgelegtem Backpapier gleichmäßig verteilen. Die grob gehackten Macadamia-Nüsse und Kokosraspel darauf streuen. Im Kühlschrank etwa 1 Stunde fest werden lassen.

Anrichten: Die Schokolade in Teile brechen.

Inspirationsquelle

Für die Rohkakao-Schokolade Pete Evans „Die Paleoküche“, DorlingKindersley 2015, „Rohkakao-Schokolade“, S. 210

Pete Evans „Die Paleoküche“, DorlingKindersley 2015, „Mark Sissons Schokobruch“, S. 180

Mark Sisson

Dieses Rezept stammt von Mark Sisson. Mark Sisson ist eine Paleo-Legende, aber leider gibt es kein Kochbuch auf deutsch von ihm. So können wir froh sein, dass Pete Evans immerhin dieses eine Rezept in seinem Buch veröffentlicht hat.

Schokobruch

Diese Schokolade schmeckt uns so gut, dass wir sie fix fürs kommende Wochenende eingeplant haben. Dann mit Haselnüssen. Geht sie uns schon davor aus, müssen wir es irgendwie unter der Woche schaffen, für Nachschub zu sorgen.

Kakaobutter

Die Kakaobutter war sehr schwer zu kriegen. Die gibt es nicht einmal im Metro. Im Reformhaus Martin konnten wir eine erstehen.

13 Kommentare

    1. Wirklich?! 🙂 Dann gebe ich Dir auch noch die Zutatenmengen durch.
      Für die Rohkakao-Schokolade: 250 g Kakaobutter, 120 g Kakaopulver, 90 g Honig
      Für den Schokobruch: 130 g Rohkakao-Schokolade, 135 g Macadamianüsse, 45 g Kokosraspel, Meersalz.
      Mark Sisson weicht die Macadamianüsse vorher 7 bis 12 Stunden in Wasser ein, das haben wir nicht gemacht.

      Liebe Grüße Christian

      Gefällt mir

Kommentar-Formular

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.