Linsensalat mit gebratener Entenbrust

Linsen sind gesund, glutenfrei, helfen beim Abnehmen und werden laufend lobend erwähnt in Gesundheitsmagazinen. Linsen sind Hülsenfrüchte! Mit einem Wort Linsen sind nichts, was man sich zu Weihnachten auf dem festlich gedeckten Tisch wünscht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und doch haben wir sie dort hingestellt, sogar in vierfacher Ausfertigung als rote Linsen, gelbe Linsen, braune Berglinsen und schwarze Belugalinsen. Viele bunte Linsen… ob das hilft?

Die unerhörte Vielfältigkeit von Linsen

Linsensuppe ist meist die erste „Kontaktlinse“, die man als Kind hat. Es gibt aber darüber hinaus eine Reihe von Linsengerichten, die man erst später kennen lernt, wenn überhaupt. Eines davon stellen wir hier vor. Der Klassiker zu Silvester und Neujahr ist und bleibt, für uns jedenfalls, die „Linsensuppe mit Ricotta-Gnocchi“ nach Alain Ducasse. Wer diese Linsensuppe noch nicht gegessen hat, weiß nicht, was er versäumt. Bald ist Silvester, ich sags nur.

Einer der Hauptfehler bei Linsen, und warum sie dann nicht schmecken, ist, sie zu zerkochen. Das mag vielleicht bei einer Linsencremesuppe noch durchgehen. Aber bei einem Linsensalat  will man keinen Brei. Wir haben unsere vier Linsensorten jeweils für sich vorsichtig bissfest gegart, so bleibt das Kernige und das Typische der jeweiligen Linse erhalten. Das mag zeitaufwändig sein, zahlt sich aber geschmacklich aus. Und wann sonst, wenn nicht zu einem festlichen Ereignis wie Weihnachten, sollte man sich die Zeit dafür nehmen?

 

 

 

Matschig sind nur die Zwiebeln, die Linsen nicht.

Linsensalat mit gebratener Entenbrust

Zugegebenermaßen haben wir auf ein Rezept von Alexander Herrmann zurückgegriffen, um sicher zu gehen, dass es auch wirklich richtig gut schmeckt. Keine Experimente zu den Feiertagen. Und nun zum Rezept, abgewandelt wie immer, wer das Original haben will, muss hier nachblättern: „Küchen-IQ Band 3: Anlass“*

Rezept

Für 8 Teller

Linsensalat

100 g Belugalinsen, 100 g Berglinsen, 150 g rote Linsen, 150 g gelbe Linsen. Alle Linsen einzeln  in Salzwasser bissfest garen und sofort abschrecken und beiseite stellen.

In der Zwischenzeit eine weiße Zwiebel fein hacken, eine braune  Butter anschwitzen, 3 gewürfelte Karotten dazu geben, Herd aufdrehen, ein paar Minuten rösten, bis die Zwiebel goldige Farbe annimmt. Mit 3 EL Rotweinessig ablöschen. Und 2 EL Honig einrühren. Herd zurück drehen, ein paar Minuten karamellisieren. Mit 400 ml Gemüsesuppe aufgießen, aufkochen, zurückdrehen. Erst die Berglinsen und Belugalinsen dazu geben. 5 Minuten köcheln lassen, und dann die roten und die gelben Linsen dazu geben, einrühren und vom Herd nehmen. Salzen. Pfeffern. 1 EL Raz-el-Hanout einrühren. mit Nussöl und Weißweinessig abschmecken. Bis zum Servieren ziehen lassen, jedoch mindestens 1 Stunde.

Vor dem Servieren

Gehackten Estragon, Petersilie und in Ringe geschnittene Jungzwiebel dazu rühren. Wenn nötig mit Essig, Salz, Pfeffer, Raz-el-Hanout abschmecken.

Entenbrust

Entenbrust putzen, Haut in Rauten einschneiden. Salzen auf beiden Seiten. Ohne Fett in die kalte Pfanne auf der Hautseite legen. Herd aufdrehen. Entenbrust knusprig auf der Hautseite anbraten. Umdrehen. Auch auf der Fleischseite anbraten. Entenbrüste auf das Gitter im Backrohr bei 100 Grad zirka 35 Minuten legen.

In der Zwischenzeit Walnusshälften in wenig brauner Butter anrösten.

Servieren

Linsensalat auf einer große Platte anrichten. Entenbrüste aufschneiden, auf den Salat legen und mit den Walnusshälften belegen.


 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

4 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu coffeenewstom Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.