Kasseler mit Champagner-Sauerkraut

h
h
Noch ein Rezept mit Champagnerkraut, zufällig hatten wir gerade erst auch eines. Dieses hier ist Kasseler mit Champagner-Sauerkraut, Kartoffelpüree und karamellisierten Zwiebeln!
Das habe ich rebloggt von Klaus Wrede, Tischgespräch.

Tischgespräch

Trennstreifen Himbeere – Version 4Ursula 1962Die Küche meiner Mutter

Ein Gericht aus der traditionellen deutschen Küche. Kasseler ist ein Rippenstück vom Schwein. Es wird gepökelt und leicht geräuchert und so kaufst du es dann. Das Fleisch ist zwar innen noch roh, aber durch die Vorbehandlung hat es eine stark verkürzte Garzeit. Du legst es einfach auf das Sauerkraut und je nach Dicke des Stücks ist es in 10 bis 15 Minuten gar. Wenn du den richtigen Zeitpunkt abpasst, ist Kasseler zart und saftig, wenn du es zu lange kochst, dann wird es trocken.

1 Kasseler Rippspeer (pro Person)
100 – 150 g vorgekochtes Sauerkraut
50 g durchwachsenen Speck, fein gewürfelt
10 g Schweineschmalz
200 ml Champagner
Kartoffelpüree
Karamellisierte Zwiebeln

Das Schweineschmalz in einem grossen Topf auslassen, den Speck zugeben und ausbraten. Mit der Hälfte des Champagners ablöschen und etwas einkochen.

Das Sauerkraut hinzugeben und gut durchrühren. Sauerkraut kannst du roh oder vorgekocht kaufen. Vorgekocht ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 63 weitere Wörter

8 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Küchenereignisse Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.