Ananas-Quinoaburger

Ein Burger mit gebratener Ananas als Bun, und einem Laibchen aus einer Mischung aus Quinoa, Cashewnüssen, Haferflocken, dazu geschmolzener Scamorza-Käse, Curry-Mayonnaise, gebratener Speck und Tomaten. Wer sagt, dass Burger nicht gesund sein können und trotzdem schmecken?

Ananas-Quinoaburger (1).jpg

Rezept

Einen Cup Quinoa weich kochen abgießen gut abtropfen lassen. 2 Eier dazu geben. Einen Cup Haferflocken, 3 fein geschnittene Jungzwiebeln, 4 fein gehackte Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, ein halber Cup geröstete und gehackte Cashewnüsse, gehackte Petersilie, Schnittlauch, ein daumengroßes Stück Ingwer und 1 EL Stärke gut zusammenrühren. In der Pfanne mit etwas Traubenkernöl braten mithilfe eines Ringes, andrücken.

Quick-Mayonnaise wie hier vorbereiten und mit Curry abschmecken.

Ananas und Speck in der Pfanne braten. Tomaten in Scheiben schneiden. Die Quinoalaibchen mit dünn geschnittenem Scamorzakäse belegen, im Backrohr grillen, damit der Käse etwas schmilzt.

Ananasbürger zusammenstellen: Friséesalat, eine Scheibe Ananas, Tomaten, Mayonnaise, Quinoaburger, Speck darauf legen, Ananasscheibe oben drauf. Mit einer gegrillten Jungzwiebel servieren.


ananas-quinoaburger (2)ananas-quinoaburger (3)

4 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.