Knurrhahn mit Mini-Gemüse

Wenn es mal schnell gehen und trotzdem was Exquisites sein soll. Der Knurrhahn hat ein festes Fleisch, wie übrigens mir scheint, dass genau jene Fische mit wuchtigem Schädel, die ein bisserl grauslich ausschauen, wie auch der Anglerfisch, über ein festeres Fleisch verfügen, als jene die lieb drein schauen, diese haben ein eher zartes Fleisch. Aber das passt ja auch irgendwie zusammen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Knurrhahn vom Fischhändler seines Vertrauens küchenfertig vorbereiten lassen. In wenig Olivenöl in der Pfanne braten, zum Schluss Butter aufschäumen. Gemüse Mini-Zucchini, Lauch, Karotten, Radieschen und Eiszapfen in der Pfanne grillen. Die roten Rüben in Salzwasser bissfest garen. Anrichten Mit Salz und Olivenöl beträufeln.


Eiszapfen sind langgezogene Radieschen, mehr darüber hier.

Der Knurrhahn war bei uns nach dem Braten ein bisschen trocken, was wir mit feinstem Olivenöl ausgeglichen haben. Es kommt wohl darauf an, beim Garen die richtige Balance zu finden. Knusprige Haut gibt es beim Knurrhahn nicht, da seine Haut wie ein Panzer ist, der Knurrhahn gehört nicht umsonst zu den Panzerwangen. Überhaupt ist der Knurrhahn ein ganz besonderer Fisch, er kann tatsächlich knurrende Geräusche von sich geben und mit den Brustflossen am Meeresboden trippeln. Oder damit knapp über dem Meer fliegen. Am Titelbild schaut er eigentlich eh ganz lieb drein, der Knurrhahn.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.