hat mir einen Liebsten-Award verliehen! Was bereits am 17. Februar geschah. Doch nun komme ich dazu, mich richtig bei Birgit zu bedanken und ihre 11 Fragen zu beantworten.

Was man auf den ersten Blick nicht ahnt, aber auf „Backen mit Leidenschaft“ wird nicht nur gebacken sondern auch gekocht. Da gibt es Klassisches wie Rinderrouladen mit köstlichem Kartoffelstampf und Exotisches wie die Sushi-Röllchen, die den Gaumen umgarnen. Ihr müsst unbedingt vorbei schauen.

1.Wie startest du am liebsten in den Tag ?

Mit Kaffee, frisch gemahlen und gebrüht, serviert als Melange. Momentan kommt mir nur der Kaffee von der Firma s.Passalacqua, „Espresso Bar Cremador“ in die Mühle. Schmeckt und riecht nach Kaffee, was will man mehr.

2.Was macht dich glücklich ?

Wenn ich in der Früh einen Kaffee kriege, ist mal ein guter Anfang gemacht.

  1. Süß oder Salzig ?

Beides. Ich kann mich nicht entscheiden. Oft auch was Scharfes und manchmal etwas Bitteres. Obwohl ich sagen muss, dass ich eine süße Hauptspeise nicht durchgehen lasse. Da muss es vorher etwas Nicht-Süßes gegeben haben, sonst zählt das für mich nicht als richtige Mahlzeit.

4.Wer oder was inspiriert dich ?

Manche Kochbücher. Wenige Kochzeitschriften. Aber grundsätzlich ist es mir egal, wer wo wann was sagt. Alle Kanäle sind offen.

5.Hast du einen Lieblingsblog ?

Es gibt ein paar schöne Blogs vermutlich von interessanten Menschen. Die Menschen dahinter kann man ja nur erahnen.

6.Warum bloggst du ?

Aus Spaß.

7.Welches ist dein Blog-Motto ?

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Aber alles wird so scharf gegessen wie es gewürzt wurde. Was auch immer das bedeuten mag.

8.Lässt du dich saisonal inspirieren ?

Ich lasse mich vom „Markt“ inspirieren, ich gehe aber auf keinen echten Markt, ich habe „meine“ Geschäfte. Da nehm ich, was gerade anfällt und mir gefällt. Dass sich daraus eine saisonale Inspiration ableitet, hat schon seine Richtigkeit. Aber in Zeiten wie diesen, in denen es eh alles immer gibt, ist der saisonale Aspekt sekundär geworden.

9.Was möchtest du erreichen mit deinem Blog ?

Amüsieren. Das heißt, Freud an schönen Beiträgen, tollen Fotos von gutem Essen, hie und da nettem Geplauder. „Schreib was Schönes“ ist meine Aufforderung, einen Kommentar zu schreiben.

10.Wie bist du zum Bloggen gekommen ?

Wir haben schon vor Jahren Essen, das uns besonders gefallen hat, fotografisch festgehalten. Manche Kochbücher sind gespickt mit kleinen Zetteln voller Hinweise, welche auch als Lesezeichen dienen und nun etwas abgenudelt da raushängen. Ein Blog gestaltet sich in beiderlei Hinsicht einfacher. Und ist hübscher.

11.Welches ist das schönste Feedback, was du je erhalten hast ?

Naja. Das ist mal eine schwere Frage. Ich muss schon sagen, dass ich mit soviel positivem Feedback nicht gerechnet habe. Und da freu ich mich scho ein bisserl!

 

Damit sind die Fragen zwar beantwortet, aber die Nominierungen fehlen! Nun, da ich mich nicht entschließen kann, bleibt diese Stelle leer.

 

Liebe Grüße

Christian