Viel zu lange ist es schon wieder her – mehr als eine Woche – da habe ich den Liebsten Award von Hartmut Hüpper bekommen. Er schreibt über Küchenereignisse:

Ein wahrer Meister seiner Küche, der es schafft Bilder zum schmecken zu bringen. Wahre Genüsse.

Bei soviel Lob kann man mal kurz inne halten und einfach mal stolz sein! Ihr müsst unbedingt schauen, was er sonst noch zu sagen hat. Da sind ein paar bemerkenswerte Aussagen, zum Beispiel seine Antworten auf die Fragen, als er diesen Award bekommen hat. Schaut mal da hinein.

1. Was treibt dich an, einen Blog zu betreiben anstatt wie die Meisten einen Mikroblog wie Facebook, Twitter, Tumblr ….?

Mir gefällt am Blog die forumsartige Ähnlichkeit. Man kann ein neues Thema beginnen, indem man einen Beitrag veröffentlicht und zu diesem Thema kann man sich mit anderen austauschen. Ich habe keinen Facebook Account, auch keinen auf Twitter oder Ähnlichem. Nur der Blog ist auf Facebook vertreten als „Dassind Küchenereignisse“.

2. Ist der Blog “nur” Dein eigenes Tagebuch oder ist Dir die Vernetzung mit anderen Social Media Plattformen wichtig?

Der Blog ist gedacht als unser, also der Küchenfee und mir, Koch-Fotoalbum mit Anmerkungen. Die Rezeptangaben sind oft nicht genau, meist erspare ich mir die Mengenangaben gleich ganz. Auch das Zutatenbild ist hin und wieder irreführend. Manchmal fehlt sogar die eine oder andere Zutat, weil sie erst später dazu kam oder schlicht weil sie beim Mise en Place vergessen wurde. Dieser Blog soll kein Kochbuch ersetzen.

Durch den Zuspruch, der sich im Laufe der Zeit entwickelt hat, kommt nun eine neue Dimension dazu. Der Erfolg des Blogs freut uns sehr! Und motiviert zu neuen Küchenereignissen.

3. Ist es das Erlebte das Dich zum bloggen treibt oder das Erdachte?

Das ist eine gute Frage. Denn am Anfang steht immer das Erdachte, woraus vielleicht etwas Erlebtes wird. Aber wenn es nicht erlebt wird, kommt es nicht in den Blog hinein.

4. Schaust Du regelmäßig Deine Statistiken an?

Und ob!

5. Wie suchst Du nach anderen Blogs und was sind Deine Kriterien?

Derzeit häufig verwendete Schlagwörter sind zum Beispiel „Abendessen“, „backen“, „Breakfast“, „Fisch“, „Fleisch“, „Food“, „Gourmet“, „Grillen“, „Hauptspeisen“, „Kaffee“, „Kalb“, „Kartoffeln“, „Kochen“, „Pfanne“, „Rezept“, „Rezepte“, „Steak“.

Keine Nichtkochwörter dabei. Ich schau halt nicht über den Tellerrand. 🙂

6. Redest Du mit Freunden über Deinen Blog?

Kaum.

7. Was macht Dir Freude beim Bloggen?

Die Fotos auswählen, den Beitrag veröffentlichen, schlafen gehen und am nächsten Tag sehen, wer alles geliket hat.

8. Was magst Du nicht beim Bloggen?

Aus Kochbüchern abschreiben, das erspar ich mir.

9. Wo liegen Deine Interessen, Kochen Backen, … ?

Mich interessieren gute Rezepte, dabei ist es mir egal wie leicht oder kompliziert etwas ist. Kompliziert ist alles, was man nicht kann. Aber Technik kann man lernen. Dafür braucht man Zeit. Und daran haperts dann meist.

10. Wo beziehst Du Deine Informationen her? Eigene Erfahrung? Bücher? YouTube? …

Okay, aus YouTube nicht. Das dauert mir zu lange, ein Video anzuschauen. Aber ansonsten, Kochbücher, Zeitschriften, Internet, …

11. Auch ich greife eine Frage von Alex auf: Was ist (D)ein Lieblingsgericht?

Da hab ich so viele. Schinkenfleckerl zum Beispiel ist ein Lieblingsessen von mir. Das esse ich nie. Es ist aber trotzdem so.

 

Eine Frage hat gefehlt: Was magst Du am Liebsten Award nicht? Die Antwort wäre, dass man sich Fragen ausdenken und andere Blogger auszeichnen soll. Und da das so ist, bleiben diese Schritte auch nicht gemacht.

Was aber bleibt, ist, mich bei Hartmut für den Liebsten Award zu bedanken! Auch im Namen der Küchenfee, ohne der das alles nicht möglich wäre.

 

Liebe Grüße

Christian

4 Comments

    1. Ja ich weiß, ich weiß. Ich tue mir so schwer, andere auszuzeichnen. Ich befürchte, dass ich jemand übersehen würde. Und das täte mir sehr leid. Seids mir bitte net bös.

  1. Ich bin geplättet. So ein toller Beitrag und dann noch fast meine Leib und Magen Tomaten als Bild. Coer de Bouef, wahrhaft bist Du mit Deiner Küchenfee eine König der Küche! Und ich schätze mich glücklich früh über Deinen Blog gestolpert zu sein.

    1. Diese Tomaten mussten wir einfach kaufen letztes Wochenende. Die sahen so schön aus, dass ich sie gleich fotografiert hab. Ich hab mir gedacht, ich stelle sie einfach mit rein als Aufputz für den Award, damit da nicht nur Text ist. Und dass Du diese so gern magst, ist eine glückliche Fügung!

      Liebe Grüße Christian

Kommentare sind geschlossen.