Wenn man nicht kochen will, ist ein Törggelen sehr willkommen. Was das ist, wusste ich bislang nicht. Aber in (Süd-)Tirol, dort kennt man sich aus.

Zutaten

Kastanien, Speck, Salami, Weintrauben, Gurken, ungarische Paprikawurst, Gruyère-Käse, Äpfel.

Rezept

  1. Die Kastanien einritzen, auf ein Backblech auslegen und bei 200 Grad im Backrohr 20 Minuten garen lassen.
  2. Alles andere muss nur serviert werden.

IMG_5044_

Sonstiges

Ein Törggelen besteht aus Kastanien, Speck, Würsten und Nüssen, auch Krapfen gibt es. So ist es der Brauch.  Leider haben wir vergessen, die Nüsse zu servieren. Dabei haben wir wieder mal keine Kosten und Mühen gescheut und die Neapolitanischen Haselnüsse gekauft. Krapfen waren auch keine da. Macht nichts, sie sind uns nicht abgegangen, ob der schieren Vielfalt der sonstigen Zutaten.

Dafür ist es ein echt tirolerisch-ungarisches Törggelen geworden. Wir haben eine Paprikasalami vom Mangalica-Schwein genommen. Die Ungarn machen ja auch eine ziemlich brauchbare Salami. Da ist ein Törggelen nicht weit, finde ich. Außerdem war der Käse ein Gruyère und der stammt ja bekanntlich auch nicht aus Tirol.

Törggelen geht auf Torculus, lateinisch für Weinpresse, zurück. Dazu wird also Wein getrunken. Da klingelts bei mir: Brettljausn beim Heurigen auf tirolerisch.

9 Comments

  1. Oh, Törggelen-Teller hab ich vor einigen Jahre in Südtirol erstmals erlebt, Kaminwurzen, Salami, Bergkäse und – man glaubt es kaum – erstmals durfte ich Feigensenf und ein Relish zum Käse genießen. Kannte ich bis dahin nicht. Da freu ich mich sehr auch über Deine Variante!

  2. Beim Törggelen gibt es auch allerhand warme Leckereien! und natürlich darf auch der junge Wein nicht fehlen. Ein Ausflug nach (Süd-) Tirol lohnt sich auf alle Fälle, diesen Brauch einmal mitzuerleben. Aber auch bei uns im nordtiroler Inntal gibt es auch einige Geheimtipps, wo sich gut Törggelen lässt. Beim Törggelen biegen sich normalerweise die Tische vorlauter Essen :)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

Kommentare sind geschlossen.