dafür mit Salat aus Zuckerschoten, Frühlingszwiebel und Haselnüssen, um das Fast-Pesto zu komplettieren.

Zutaten

DSC_0184_

Rezept

  1. Für das Fast-Pesto wird püriert: die Schale einer Zitrone und deren Saft, eine Chilischote, Knoblauch, Petersilie, Korianderblätter, Olivenöl, Salz.
  2. Für den Salat die gehackten Haselnüsse in einer Pfanne anrösten. Die gekochten Zuckerschoten sowie die grob gehackten Frühlingszwiebel in der Pfanne durchschwenken und salzen.
  3. Die Lammkrone salzen, mit wenig Albaöl (Rapsöl) einpinseln und in die aufgeheizte Bratpfanne legen. Ca. 15 Minuten auf allen Seiten anbraten und 10 Minuten im Backrohr durchgaren lassen.

inspiriert von „Ganz schön raffiniert“, http://www.neuseelandlamm.de, ca. 2013/2014, S.7 „Gegrillte Lammkrone mit gebratenen Stangenbohnen“.

Sonstiges

Das Hackebeilchen liegt da nicht zum Spaß. Allerdings, es wäre auch ohne gegangen.

Im Original-Rezept steht nichts von Pesto. Ich nehme an, weil es halt keine Nüsse beinhaltet.  Denn diese befinden sich im Salat. Also ist es doch eine Art von nussigem Salat-Pesto.

Das Rezept stammt aus einer Kochbroschüre von New Zealand Lamb. Es war trotzdem ein Irish Lamb. (nix gegen die Neuseeländischen, auch diese mögen wir.)