Wie Kartoffelpuffer nur mit gelben Rüben und Pastinaken.

ruben-pastinaken-puffer-1

600 g gelbe Rübchen

300 g Pastinaken

40 g Schnittlauch

4 Eiweiß

2 EL Pfeilwurzelmehl

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die geraspelten Pastinaken, geraspelten gelben Rüben mit Schnittlauchröllchen, Eiweiß, Pfeilwurzelmehl als Stärke, Salz und ordentlich Pfeffer miteinander vermischen. Ein Häufchen nehmen und mit dem Plattiereisen  drücken, sodass der Puffer möglichst auf allen Stellen gleichmäßig flach ist. In heißem Butterschmalz in der Pfanne goldbraun herausbacken.

ruben-pastinaken-puffer-2

Anrichten: Über die Puffer reichlich groben schwarzen Pfeffer streuen. Dazu Kefir mit gehackter Petersilie servieren. Und Eisbergsalat mit einem Kefir-Dressing, abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft.

ruben-pastinaken-puffer-3ruben-pastinaken-puffer-4ruben-pastinaken-puffer-6

 

 

15 Comments

        1. Also welche Puffer gibt es denn neben Kartoffelpuffer? Zucchinipuffer! Aber wie kann man die am besten würzen? Mit Knoblauch? Thymian?
          Ewig schad‘, dass wir so weit auseinander wohnen…. 😉

          1. Zucchinipuffer könnten sicher ordentlich Knoblauch vertragen. Was wäre, man würde verschiedene Gemüse zu einem Puffer kreieren? Wie etwa Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren, Zucchini …..
            Sollte ich mal nach Wien kommen, wer weiß, vielleicht trau ich mich Servus sagen.🤗 Schließlich bin ich Wienerin und habe auch noch Familie im schönen Wien. Leider war ich ewig nicht mehr dort. 🙈

Kommentare sind geschlossen.