Weck-Gläser einmal mit weißer Pilzfüllung und einmal mit weißer Spargelfüllung, doch immer mit Ei darüber geschlagen und im Ofen gratiniert.

Schinken-Spargel-Gläser und Speck-Champignon-Gläser (1)

Weiße Pilzfüllung

Lauch in feine Scheiben schneiden. Pilze in mundgerechte Stücke schneiden. Lauch in brauner Butter anbraten. Anschließend die Champignons anbraten, mit gehackter Petersilie und Salz abschmecken. Weck-Gläser mit brauner Butter innen einschmieren, mit Speck auskleiden. Die Pilzmischung einfüllen, ein Ei mit Salz und Pfeffer aufschlagen und eingießen. Ein Ei oben drauf.

Schinken-Spargel-Gläser und Speck-Champignon-Gläser (2)

Weiße Spargelfüllung

Spargel schälen, blanchieren, in mundgerechte Stücke schneiden und in brauner Butter kurz in der Pfanne mit Petersilie durchschwenken. Ein Weck-Glas mit brauner Butter innen beschmieren, mit Schinken auskleiden. Die Spargelfüllung einfüllen, ein Ei mit Salz und Pfeffer aufschlagen und eingießen. Ein Ei oben drauf.

Schinken-Spargel-Gläser und Speck-Champignon-Gläser (3)

Alle Gläser

Im Ofen bei 180 Grad fertig backen, die Dauer variiert je nachdem, ob man das Ei weich oder hart haben will zwischen 5 und 10 Minuten.

Vor dem  Servieren die Schinkengläser mit Schnittlauchröllchen bestreuen und die Speckgläser mit Chili.

Am Tisch aus den Gläsern herausheben und auf den Teller stellen.

Schinken-Spargel-Gläser und Speck-Champignon-Gläser (4)Schinken-Spargel-Gläser und Speck-Champignon-Gläser (6)Schinken-Spargel-Gläser und Speck-Champignon-Gläser (7)Schinken-Spargel-Gläser und Speck-Champignon-Gläser (8)

 

16 Comments

    1. Danke schön! Leider haben wir kein Foto mehr gemacht, als wir das Ding aus dem Glas herausgenommen haben. Das sah erst richtig gut aus. Wir waren schon ziemlich spät dran und hungrig außerdem.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.