Rollgerstlsuppe mit pochiertem Ei

Sehr einfach, wenige Zutaten und doch einfach großartig, die Rollgerstlsuppe. Das pochierte Ei macht das Punkterl am i.


Rollgerstl drei Stunden im kalten Wasser einweichen. Abgießen und dann in Salzwasser etwa 15 Minuten kochen. Währenddessen die Pastinaken, die Petersilienwurzel und Karotten schälen und in Scheiben schneiden, den Wirsing in Streifen schneiden und in einem Topf in Olivenöl anrösten. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Abgießen und zur Gemüsebrühe geben. Die Eier pochieren wie hier. Die Suppe anrichten mit pochiertem EI und Vogerlsalat servieren.


Inspiriert von Andrea Fičala, SuperFoods einfach&regional: Rollgersten-Suppe in Frühlingslaune, S. 58


2 Kommentare

  1. Ich kenne Rollgerstensuppe aus der Schweiz. Eure ist bestimmt genauso gut!

    1. Aha, das bringt mich auf die Idee, mal diesen Schweizer Klassiker zu machen. Bündner Gerstensuppe, das Rezept dafür klingt sehr interessant, wenn auch sehr zeitaufwändig: 2 1/2 Stunden!
      zum Beispiel so wie hier:
      https://www.bettybossi.ch/de/Rezept/ShowRezept/BB_BKXX060101_0054A-40-de

      Wenn ich mir das so durchlese: die ist schon ganz anders, vor allem mit Fleisch! Danke für den Tipp!

Kommentare sind geschlossen.