… mit süß-saurer Tomatensauce und Polenta. Der Thunfisch wird nur 30 Sekunden auf jeder Seite angebraten.

Zutaten

DSC_0050_

Rezept

  1. Pro Person eine 1/2 cm dicke Thunfischscheibe 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. In einem Topf die klein gehackten Schalotten mit Rotweinessig bedecken und reduzieren bis der Essig vollständig eingekocht ist.
  3. Die klein gehackten Kapern und Oliven mit den karamellisierten Tomaten (Grundrezept) und 1 EL Olivenöl dazugeben.
  4. Die Thunfischscheiben salzen und mit reichlich zerstoßenem Pfeffer bestreuen.
  5. In einer Pfanne einen Faden Traubenkernöl erhitzen und die Thunfischscheiben auf jeder Seite 30 Sekunden erhitzen.

inspiriert von Alain Ducasse/Paule Neyrat “Nature – einfach, gesund und gut”, Hädecke, 2014, S. 259, „Thunfisch im Pfeffermantel mit süß-saurer Tomatensauce“

Die Polenta laut Packungshinweis zubereiten.

And then

Das war ein Rezept, bei dem ich endlich mal meine vielen Pfeffersorten ausprobieren konnte. Das Auswählen selbst war schon eine Freude! Nur 4 verschiedene Sorten durften es meiner Meinung nach sein. Und dann kam das Zerstoßen im Mörser, ich muss in Zukunft mehr Gerichte mit zerstoßenem Pfeffer machen.

Bei diesem Gericht ist uns das Ur-Salz und das Fleur de Sel ausgegangen. Man möchte es nicht glauben.

Die Polenta in eine Silikonform zu füllen, war ein Versuch. Aber die Gugelhupfe aus Polenta hatten Bestand.

Die karamellisierten Tomaten stammen aus einem Grundrezept aus dem gleichen Buch von Ducasse (S. 21), das wir mal gemacht, aber nicht veröffentlicht haben.

11 Comments

Kommentare sind geschlossen.