Rinderrouladen! Nanu, wo ist denn da die Karotte? Die hat Oma Herta wegoptimiert. Karotte macht trocken, meint sie. Alexander Herrmann, ihr Enkel, vertraut ihr, da werden wir nicht hintanstehen und haben es genauso gemacht. Zur Rinderroulade kommt ein Topinamburstampf mit Chips und Friseesalat hinzu.

rinderroulade-oma-herta-style-1

Die Rindsrouladen wurden mit Senf bestrichen, gesalzen, gepfeffert, mit Zwiebeln und Speck und Gurkenscheiben belegt, in der Pfanne gebraten; gewürfelter Knollensellerie und Lauch ebenfalls angebraten, karamellisiert und mit Rotwein abgelöscht. Und gemeinsam mit den Rindsrouladen im Bräter im Ofen gebraten. Dann mit Gemüse-Dashi bedeckt und 2 Stunden geschmort.

rinderroulade-oma-herta-style-2rinderroulade-oma-herta-style-3

Der Gemüsesud wurde mit dem Spitzsieb ausgedrückt und dies war die eine Basis für die Sauce. In einem Topf wurden grob gehackte Zwiebeln angeschwitzt, karamellisiert und mit Rotwein und dem Sud aus dem Gurkenglas aufgegossen und reduziert. Die Saucenbasis dazu und die Gewürze. Vom Herd nehmen, ziehen lassen. Binden. Abseihen. Senf und Crème Fraîche dazugeben. Salzen. Pfeffern.

rinderroulade-oma-herta-style-4rinderroulade-oma-herta-style-5rinderroulade-oma-herta-style-6

Das mag aufwendig gekocht sein, aber es zahlt sich aus. Bei diesen Rinderrouladen kam das Gemüse-Dashi zum ersten Mal bei uns zum Einsatz. Das Wichtigste an einer Rindsroulade ist die Sauce. Das Fleisch der Rindsroulade sollte natürlich auch tiptop sein.

Auch an diesem Gericht erkennen wir: Geschmack ist nicht Glückssache.

Rezepte Alexander Herrmann „Geschmacksgeheimnisse“:

  • „Rinderrouladen Oma-Herta-Style“, S. 180
  • „Topinamburstampf mit Chips“, S. 58

rinderroulade-oma-herta-style-7rinderroulade-oma-herta-style-9rinderroulade-oma-herta-style-10

14 Comments

  1. Ich muss schon sagen, dass meine traditionellen, schwäbischen Rinderrouladen – wie auch meine Oma sie schon gemacht hat – und ich die heute immer noch gerne mache – ebenfalls mit Speck und Cornichons oder eben sauren Gurken gefüllt werden. So mag ich sie immer noch und immer wieder sehr gerne. Liebe Grüße, Sigrid

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, gut zu wissen! Ich kannte bis dato die Roulade nur mit Karotte. Uns hat es sehr gut geschmeckt so ganz „ohne“. Sehr gute Traditionen im Norden habt ihr da!
      Liebe Grüße aus Wien

      Gefällt mir

  2. Oh wie lecker nach fast 3 Wochen nur Chorizo und Mojo und jede Menge Tapas, ist das eine Wohltat und lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen.

    Und dann die wunderbare Präsentation der Rezepte von Hr. Herrmann, besser geht es nicht, ich bin hin und weg über soviel Liebe und Engagement – gibt es in der Dosis nur bei Euch! Wie schön, dass bei Euch wirklich nichts von der „Stange“ ist.

    Lieben Dank dafür! Ira

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ira, freut mich, dass Du wieder da bist! Na, Tapas, Chorizo und Co sind ja auch nicht zu verachten!
      Wir haben in der Zwischenzeit munter weitergekocht und uns in das Kochbuch von Alexander Herrmann vertieft.
      Nix zu danken, Christian

      Gefällt mir

    1. Ja, aber nimm es positiv. Das Glas ist halbvoll nicht halbleer.
      Nein, nur ein Scherz. Wir hatten ja noch ein paar in Reserve, die gemütlich in der Sauce vor sich hinschmorten.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.