Waldviertler Saumeisn

Für Waldviertler Saumeisn werden Fleischreste, egal ob roh oder gebraten, verwurstet und daraus entsteht dann etwas Neues, nämlich die Saumeisn. Denn es wäre schade, wenn etwas nicht verwendet werden würde. Wir haben zwei Varianten ausprobiert: einmal Saumeisn mit Kürbiskern-Chutney und Krautsalat. Und einmal mit Pastinaken-Püree und Salat.

„Waldviertler Saumeisn“ weiterlesen

Alexander Herrmann: Geschmacksgeheimnisse

Warum geben die Italiener ein Stück Parmesanrinde in die Minestrone? Warum tut es Alexander Herrmann, wenn er das Gemüse-Dashi kocht? Und was ist überhaupt ein Gemüse-Dashi? In diesem Kochbuch zeigt Alexander Herrmann, was er so alles auf der Suche nach dem guten Geschmack gefunden hat. Und dieses Wissen teilt er hier mit uns. Er nimmt uns mit auf eine Reise in die Welt des Kochens, auf dass wir sie in Zukunft mit anderen Augen sehen.

„Alexander Herrmann: Geschmacksgeheimnisse“ weiterlesen

Kalbsleber Stroganoff

Normalerweise wird „Stroganoff“ mit Rindfleisch angerichtet. Hier kommen Rote Bete, Essiggurken und Schmand mit Kalbsleber daher. Die Beilagen sind etwas süßlich abgeschmeckt, um dem Bedarf der Leber nach Süße entgegen zu kommen.

„Kalbsleber Stroganoff“ weiterlesen

Kalbsleberspieße

Gebratene Kalbsleberspieße, die in Harissa und Sumach mariniert wurden. Dazu ein knackiger Kopfsalat mit Fenchel vermischt, auch im Salat-Dressing findet sich Sumach.

„Kalbsleberspieße“ weiterlesen

Rinderroulade Oma-Herta-Style

Rinderrouladen! Nanu, wo ist denn da die Karotte? Die hat Oma Herta wegoptimiert. Karotte macht trocken, meint sie. Alexander Herrmann, ihr Enkel, vertraut ihr, da werden wir nicht hintanstehen und haben es genauso gemacht. Zur Rinderroulade kommt ein Topinamburstampf mit Chips und Friseesalat hinzu.

„Rinderroulade Oma-Herta-Style“ weiterlesen

Gemüse-Dashi

Gemüse-Dashi ist eine asiatische Grundbrühe, die auf Algen und Parmesanrinde aufbaut, denn auch in ihr ist Umami drin. Diese Brühe wird benötigt, um einen Braten aufzugießen. Ihre Herstellung dauert an die 7 Stunden, da die getrockneten Algen 6 Stunden (!) im kalten Wasser benötigen. Es ist aber alles halb so wild. Man muss die Zeit nur einkalkulieren. Von der Umsetzung her ist das Rezept recht einfach.

„Gemüse-Dashi“ weiterlesen

Kürbiskern-Schweinsfrikadelle mit Speck & Mayonnaise

Die Schweinsfrikadellen werden mit Frühstücksspeck ummantelt, dazu kommen geröstete Kürbiskerne. Als Beilage gibt es eine Mayonnaise mit grobkörnigem scharfem Senf.

„Kürbiskern-Schweinsfrikadelle mit Speck & Mayonnaise“ weiterlesen

Hirschfrikadellen mit Preiselbeerschmand und Blumenkohlsalat

Zwei Mal gebratene Hirschfrikadellen mit Preiselbeerschmand. Dazu gibt es gebratenen Blumenkohlsalat.

„Hirschfrikadellen mit Preiselbeerschmand und Blumenkohlsalat“ weiterlesen

Hühnerfrikassee Gulasch-Style

Weil es uns so gut geschmeckt hat, kommt noch eine „geschmort & gezupft“-Variante von Alexander Herrmann. Dieses Mal gibt es das Hühnerfrikassee als Gulasch, da kommen ordentlich Paprika rein. Dazu Spätzle.

„Hühnerfrikassee Gulasch-Style“ weiterlesen

Hähnchenschnitzel mit Avocado-Wasabi-Creme und konfierten Karotten

Hähnchenschnitzel mit einer Panier aus Cashew-Kernen und Mandeln. Eine Creme aus Avocado und Wasabi. Dazu konfierte rote, gelbe und lila Karotten.

„Hähnchenschnitzel mit Avocado-Wasabi-Creme und konfierten Karotten“ weiterlesen