Gebratene Kalbsleberspieße, die in Harissa und Sumach mariniert wurden. Dazu ein knackiger Kopfsalat mit Fenchel vermischt, auch im Salat-Dressing findet sich Sumach.

kalbsleberspiese-1

Die Leber in Würfel schneiden und eine halbe Stunde in einer Marinade aus Harissa, Sumach, Kreuzkümmel, Paprikapulver und brauner Butter einlegen.

kalbsleberspiese-2

Den Kopfsalat mit Fenchel und Petersilie vermischen. Als Dressing: Zitronensaft, Olivenöl, Sumach, Meersalz.

Die Leberwürfel aufspießen und in einer hocherhitzten Pfanne kurz braten.

Pete Evans „Paleoküche“, „Lammleberspieße“, S. 158

kalbsleberspiese-3kalbsleberspiese-4kalbsleberspiese-5kalbsleberspiese-7kalbsleberspiese-8

8 Comments

    1. Genauso haben wir es auch gemacht. Zu Mittag im Büro, die Kalbsleber in der Mikrowelle aufgewärmt. Ja, man muss Zugeständnisse machen. Aber wir hatten sie schon am Tag davor zum Abend frisch genossen.

Kommentare sind geschlossen.