Mit gekochter Entenleber gefüllte Teigtaschen aus einem besonders einfachen Teig.

Zutaten

DSC_0762_

Rezept

  1. Am Abend zuvor die Foie Gras salzen,pfeffern, und mit Cognac und Portwein marinieren.
  2. Einen Weinteig aus Weizenmehl, Salz und trockenen Weißwein machen. Vorsichtig vermischen und 2 Stunden mit Klarsichtfolie überspannt im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Für die Foie Gras Entenbrühe auf 80 Grad erhitzen, die Leber hineintauchen und 10 Minuten lang garen, umdrehen und weitere 10 Minuten garen. Auskühlen lassen.
  4. Den Teig möglichst dünn ausrollen (Nudelmaschine) und in ca. 7 cm große Quadrate schneiden. Die gewürfelte Foie Gras darauf häufen, mit Wasser rund herum anfeuchten und die zweite Teigplatte darauf legen, verschweißen.
  5. In 170 Grad Fett in der Pfanne herausbacken.

Inspiriert von Alain Ducasse “Grand Livre de Cuisine – weltweit genießen”, 2007, Matthaes dt. 2009, S. 617 „Knusprige Teigtaschen mit Foie Gras“ und S. 60& für die Zubereitung der Foie Gras.

Anmerkungen

Wir verwendeten die Entenleber, die im vorigen Entenrezept übrig blieb.

Noch nie einen Weißweinteig gemacht. Sehr einfach und sehr gut.

 

 

4 Comments

Kommentare sind geschlossen.