Lt. Jamie Oliver ist das ein Super-Sportlersalat, ein Superfood. Für uns ist das optimal zum Mitnehmen ins Büro, weil man es gut vorbereiten kann.

Zutaten

DSC_0637

Rezept

  1. Die Quinoa garen wie Reis, abgießen.
  2. Für das Gemüse die Salatgurke, den Eisbergsalat, die Karotten, Apfel und Tomaten zerkleinern. Mini_Radieschen. Chili fein hacken, Minzeblätter und Spinatblätter dazu, Limettensaft und Joghurt.
  3. Durchmischen und mit Chilisauce abschmecken, Quinoa dazu und nochmal abschmecken mit Chilisauce und salzen. Kresse.
  4. Für die Supremes diese in Piment wälzen, Salzen. Das Piment in die Hühnerbrust in Backpapier mit einem Nudelholz reinklopfen.

Nach Jamie Oliver „Superfood für jeden Tag“, 2015, „Super Sportlersalat Hähnchen, Quinoa & viel Gemüse“, S. 72

Anmerkungen

Bei Jamie Oliver läuft das unter „Frühstück“. Wir nehmen das mit ins Büro, der Eisbergsalat ist hoffentlich knackig genug.

Auch wenn man selber kocht, kann es passieren, dass man versteckten Zucker zu sich nimmt. Auf der Zutatenliste der Chilisaucen, die wir uns im Geschäft angesehen haben, kam zuerst Zucker, dann Chili mit 25 % u.s.w. das heißt also, da ist mehr Zucker drin als Chili. Einzig Sambal Oelek beinhaltete keinen Zucker, weshalb wir uns für ihn entschieden haben. So blieb das Superfood ein Superfood. Aber aufpassen muss man schon!

Wir taten mal wieder unsere Lieblings-Mini-Radieschen dazu.

DSC_0639DSC_0640DSC_0643

 

3 Comments

Kommentare sind geschlossen.