sowie Sojabohnen, Schafskäse und Zitronenscheiben.

Zutaten

DSC_0303

 

Rezept

  1. Zwiebel in Olivenöl anschwitzen. Reis unter Rühren darin garen bis er perlmuttweiss ist.
  2. In einer anderen Pfanne Erbsen und Sojabohnen mit Butter fast weich garen.
  3. Die Champignons in einer Pfanne mit wenig Olivenöl scharf anbraten.
  4. Alles zusammenrühren und mit Mit Wasser auffüllen.
  5. In eine Bratreine geben. Mit Zitronenscheiben belegen.  Bei ca. 40 Minuten bei 180 Grad garen bis der Reis an den Rändern knusprig ist.
  6. Anrichten: Alles zusammenmischen, salzen. Mit klein gewürfeltem Schafskäse bestreuen. Mit Petersilie garnieren.

Dieses Rezept wurde stark modifiziert. Für die ursprüngliche Rezeptur siehe Alain Ducasse, Paule Neyrat “Nature  – einfach, gesund und gut”, 2013 (2009 frz.) „Gebratener Reis mit Tintenfisch und Zitrone“, S.99

Randnotizen

Die Tintenfischtentakeln, wie im Original vorgesehen,gefielen uns nicht. Wir haben sie durch Champignons ersetzt. Und die Erbsen wurden mit Sojabohnen verfeinert.

Alain Ducasse sieht rundkörnigen, spanischen Reis vor: Riso della Zelata oder Arroz Bomba. Dieser Reis kann sehr viel Flüssigkeit aufnehmen, ohne weich zu werden. Den haben wir nicht bekommen, nur einfach rundkörnigen Reis.

Vor dem Kochen auf keinen Fall mit Wasser abspülen.

 

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.