und Topfen-Sauerrahm-Häubchen mit Speck. Dazu grüner Kopfsalat.

Rezept

40 dkg Schinkenfleckerl in kochendem Salzwasser 6 Minuten kochen (6 Min. dauert es, wenn die Schinkenfleckerl von Recheis sind)

Eine geschälte Zwiebel hacken und in Olivenöl anschwitzen. In der Zwischenzeit eine Einzentimeter dicke Scheibe vom Pragaschinken würfeln, dazu geben und anrösten.

Das Eiweiß von 3 Eiern steif schlagen (mit dem Mixer).

Drei Eidotter mit 6 dkg Teebutter schaumig rühren. Ein Achterl Sauerrahm dazu mischen, die gekochten Fleckerl, den Schinken dazu geben. Den Eiweißschaum unterheben. Mit salz abschmecken.

Eine Form mit Teebutter ausschmieren. Mit der Ei-Fleckerl-Schinken-Mischung auffüllen.

Mit Semmelbrösel bestreuen und 30 Minuten bei 180 Grad backen.

Anrichten: Den bröseligen Topfen mit Sauerrahm vermischen. Den gewürfelten Speck in der Pfanne ohne Fett anrösten. Mit dem Topfen und dem Sauerrahm vermischen. Das Topfen-Sauerrahm-Häubchen auf die Schinkenfleckerl geben. Darüber Schnittlauch streuen.

Salatdressing mit einem Apfelessig und Nussöl. Schnittlauch darüber.

Schinkenfleckerl-Grundrezept

Karoline Meindl-Dietrich „Kochbuch für ländliche Haushalte“, 1928, 60. Auflage, Österreichischer Agrarverlag, „Schinkenfleckerl II“, S. 102

Anmerkungen

Die Schinkenfleckerl sind ein bißchen ans Ungarische angelehnt durch den Topfen mit Sauerrahm.

Unbedingt brösligen Topfen nehmen, wie man ihn zum Beispiel auch für Topfengolatschen nimmt. Keinen Seidig-geschmeidigen.

 

 

 

14 Comments

Kommentare sind geschlossen.