und Schweinskotelett. Die Mango wurde mit Chili gegengesetzt, die Tomate mit Vanille, die Paprika mit Joghurt. Alles möglichst ausgewogen und sommerlich leicht zum Schwäbisch-Hallischen Schwein.

Rezept Tomaten-Dip

Fein geschnittene Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, Tomatensaft einköcheln. Die gewürfelte, entkernte Tomaten o.H., entkernte, feingeschnittene Chilischote dazu, eine Vanilleschote dazu geben, einköcheln. Den geschälten, zerriebenen Knoblauch, sowie den zerriebenen Ingwer dazu, Ketchup dazu, Salz, Zucker, Olivenöl unterrühren. Klein geschnittenen Taggiasche-Oliven dazu. Ziehen lassen.

Rezept Mango-Chili-Dip

Die Hälfte der vom Stein getrennten, klein geschnittenen Mango pürieren, Rest der Mangostücke dazu. Limettensaft, Limetten- und Orangenschale dazu. Mit Piment d’Espelette würzen. Salzen. Ziehen lassen.

Rezept Paprika-Dip

Die gewürfelten Paprika o.H. und Tomaten o.H. mischen mit geschälten, zerriebenen Knoblauch, sowie zerriebenen Ingwer, Safran, gemahlenem Koriander, Paprikapulver, Zitronen und Orangenschale, Zitronensaft, Olivenöl, geschnittenen Minze und Koriandergrün. Mit Piment d’Espelette würzen. Salzen. Mit Joghurt verrühren. Ziehen lassen.

Inspiration

Alfons Schuhbeck „Meine Küche der Gewürze“, ZabertSandmann, 2010, „Hochrippe mit dreierlei Dips“, S. 292

Alfons Schuhbeck „Meine Reise in die Welt der Gewürze“, ZabertSandmann, 2011, „Gegrillter Wallerspieß mit Paprika-Joghurt-Chermoula und grünem Spargel“, S.250

19 Comments

      1. Christian, es war super lecker und mal ein ganz anderes Geschmackserlebnis. Außerdem hatten wir noch eine Rinds-/Lamm-Wurst die sehr delikat war.

        Kann ich dir nur empfehlen, die Meeresalgen/Chili-BratWurst hatte auch einen Innovationspreis gewonnen.

        Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.