Die Garnelen kurz und scharf anbraten, sodass sie Farbe nehmen und nicht austrocknen. Den Mini-Fenchel darin braten. Den verbliebenen Bratensaft mit Pernod ablöschen und Estragon dazu geben. Dazu gibt es Feta mit Oregano und Aleppo-Chiliflocken. Hernach Bananen-Eis mit Erdbeeren aus dem neuen 3-PS-Mixer.

garnelen-mit-feta-und-mini-fenchel-in-estragon-sauce-1

Rezept

Am Vormittag

Garnelen schälen, aber Schwanz und Kopf dran lassen.

Olivenöl mit Thymian, Knoblauch und Zitronenschale vermischen und darin die Garnelen marinieren. Zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

Olivenöl mit Aleppo Chiliflocken und getrocknetem Oregano in Olivenöl aufweichen und darin den gebröckelten Feta marinieren. Zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

Am Abend

Garnelen in einer hoch erhitzten Pfanne mit Olivenöl kurz und scharf auf beiden Seiten anbraten, herausheben, abtropfen lassen. Dann darin den Mini-Fenchel 7 Minuten auf beiden Seiten anbraten, bis er Farbe genommen hat. Mit Pernod ablöschen, reduzieren, Gemüsebrühe dazu und etwas reduzieren. Zurückdrehen. Gehackten Estragon und Salz dazu geben. Mit brauner Butter binden. Garnelen noch einmal dazu geben, 2 Minuten lang, glatt rühren.

Anrichten: Den marinierten Feta auf einen Teller geben. Die Garnelen darauf belegen. Mini-Fenchel dazu geben. Mit Sumach bestreuen. Servieren.

Inspiriert von

Yotam Ottolenghi, Ramael Scully „NOPI Das Kochbuch Orientalisch  Asiatisch Raffiniert“, DorlingKindersley 2015, „Riesengarnelen mit Pernod, Estragon und Feta“, S. 116

Aleppo Chili

Dieser Chili ist nach der Stadt Aleppo benannt. Dieser Chili hat eine eher milde Schärfe, so ganz anders als der Chili, den ich sonst kenne.

8 Comments

  1. Hey, dieses schöne Rezept steht auch noch auf meiner To-do Liste. Aber meine Tochter mag weder Fenchel noch Pernod noch Estragon. Also werde ich damit warten bis sie einmal nicht zu Hause ist. Aber die Zutaten gehören alle zu meinen Lieblingen, das kann nur gut schmecken, und es sieht wie immer bei dir wunderbar aus! LG Malou

Kommentare sind geschlossen.