Dazu Paprika-Tomaten-Salsa für die Farbe. Und für den Geschmack.

Zutaten

IMG_5204_

Rezept

  1. Die Lachsfilets in einer Salz/Zucker-Mischung eine Stunde lang im Kühlschrank marinieren.
  2. Sesam anrösten. Maisgrieß in aufgekochte Milch mit Sesamöl streuen und köchelnd mit dem Schneebesen 6 Minuten lang energisch umrühren. Danach den Sesam unterrühren. Salzen.
  3. Die Polenta in einer Form gleichmäßig ausstreichen und kalt stellen.
  4. Für das Salsa Gurken, Tomaten, gelbe Paprika und Petersilie klein schneiden und mit Olivenöl, Balsamico-Essig und Salz anmachen.
  5. Lachsfilets abspülen, trocken tupfen, mit ein wenig Olivenöl einpinseln.
  6. Die Polenta ausschneiden und in einer Pfanne mit wenig Olivenöl auf allen Seiten goldbraun anbraten.
  7. Die Lachsfilets ein bis zwei Minuten auf jeder Seite grillen.

inspiriert von Alain Ducasse/Paule Neyrat “Nature – einfach, gesund und gut”, Hädecke, 2014, S. 268 + Eigenbau-Salsa

Sonstiges

Alain Ducasse hat das Salsa vergessen. Macht nichts. Wir haben es trotzdem gemacht!

Im Kochbuch sind zu diesem Rezept keine Fotos vorhanden. Diese werden hiermit nachgeliefert.

Man kann die Polenta in Rechtecken ausschneiden. Oder mit Keksformen ausstechen. Kommt ja schließlich bald Weihnachten!