einfach so zum Sonntagsfrühstück.

Zutaten

DSC_0006

Rezept

  1. Die Süßkartoffel raspeln und in einer mit geklärter Butter ausgeschmierten Muffinform kleine Nester bauen.
  2. In den Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten. Herausnehmen, jedes Nest mit Ei auffüllen und wieder in den Ofen ca. 10 Minuten.
  3. Anrichten: Die Nester herausnehmen, mit geräuchertem Paprikapulver bestreuen, salzen.

Sonstiges

Dieses Gericht ist noch ausbaufähig, irgendetwas fehlt mir. Ein Gewürz? Eine Speckschwarte?

17 Comments

  1. Manchmal sind grad die ganz einfachen Sachen die, die begeistern – oder? ;-) ich find es auch toll – und ich hätte mir bei mir auch nicht gedacht, dass das Zucchini-Omelett so ankommt – ist ja nur Ei mit Zucchini…… die Nesterl sind außerdem irre herzig. GlG von unserem verregneten Schiurlaub C/M/J/K

    1. Du sagst es! Einfach zieht, siehe Erdäpfelpüree. Kartoffeln und Butter. Obwohl wenn man da noch ein bissl Trüffel…

      Liebe Grüße zurück aus dem sonnigen Wien
      Christian

      1. Weißt du warum ich es so gut finde? Du hast mich auf eine Idee gebracht. ;) Ich werde die süße Variante im Körbchen machen. Wir haben ja dieses Rezept online gestellthttps://therecipettes.wordpress.com/2015/09/30/suesskartoffelstreifen-mit-zimt-zucker/ und jetzt glaube ich weißt du was ich meine, oder? Ich mache dann noch Cheesecake Eier und fertig ist das Osterrezept ;) . Danke für die Inspiration! Außerdem und sowieso glaube ich, dass das zum Frühstück echt lecker ist. Liebe Grüße – Manuela

  2. Toll sieht das aus. Muss ich unbedingt probieren. Was ich auch gut finde: wieder ein Rezept für das Muffinblech. Danke fürs Teilen. Die Fotos so einen Appetit auf sofort und jetzt.

  3. Nicht meine Sache diese Knollen. Meist werden sie Ja mit Ananas, Feigen o.Ä kombiniert. Geht nicht zum Ei, ist klar. Die Schafskäse- Idee hat etwas für sich. Als „Geschmacksgeber“ natürlich. Ich wollte dir einen Versuch mit Knoblauch, einige Tropfen Olivenöl, Salz, wenig Curry und einem Hauch Kreuzkümmel vorschlagen. Irgend wie so mal gelesen oder Geträumt. LG, Bernhard

  4. Das sieht super aus und schmeckt sicher auch so. Diese Muffins, vielleicht mit etwas anderem gefüllt als mit Ei, könnte ich mir gut vorstellen als kleine Mahlzeit bei einem Spiele-Abend, den wir regelmäßig veranstalten. Meinst du, man könnte da Schafskäse-Würfel hineinfüllen? LG ☼Sigrid☼

Kommentare sind geschlossen.