Käferbohnensalat mit zerzupftem Flank Steak

mit roten Zwiebeln und viel Blattsalat. Das Flank Steak wird gekocht und zerzupft und mit einem Tahina-Dressing beträufelt.

Zutaten

DSC_0485

Rezept

Unsere Käferbohnen waren schon vorgekocht. Deshalb brauchten wir sie nur abtropfen lassen und in einem Topf mit Lorbeerblättern, Pfefferkörner und Sojasauce eine halbe Stunde simmern.

Das Flank Steak mit Pfefferkörnern, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt in Salzwasser eine Stunde langsam und leicht köcheln.

Für das Flank-Steak-Dressing Zitronensaft mit Salzwasser verrühren und die Tahina dazu unterrühren, glattrühren. Kürbiskernöl dazu. Abschmecken mit Zitronensaft.

Für den Salat die roten Zwiebeln in Scheiben geschnitten mit den Käferbohnen vermischen und dann mit Aceto Balsamico, Olivenöl und dem Salat vermischen.

Anrichten: Kürbiskerne rösten. Das Flank Steak in kleine Stücke zerzupfen und zum Salat geben. Mit dem Tahina-Dressing beträufeln. Kürbiskerne darüber streuen,  salzen.

Dazu Brötchen zu einem Zopf geflochten aus einem Teig von Alain Ducasse..

 

Haya Molcho “Hayas Küche”, 2016, S. 66 nachempfunden.

Das Kochbuch habe ich entdeckt bei der Frankfurter Kochbuchrezensentin. Danke an dieser Stelle für diese Empfehlung.

Tahina machen wir selber. Man zermörsert Sesam und gießt mit Olivenöl auf.

 

10 Kommentare

      1. Ist irgendwie nicht alles was wir kochen , Nachkochen ? wenn man bedenkt das weltweit über 130 Millionen Rezepte gibt und alles was wir machen auf Altrezepturen basiert…. ist Nachkochen Schande ? Gruß Jacob

        Gefällt 1 Person

    1. Tja. So issie halt, die Haya Molcho. 😉
      Wir haben uns auch gedacht, dass es ein Frevel ist und waren schon nahe daran, das Flank Steak in der Pfanne herauszubraten. Aber dann wäre es nicht mehr das Haya-Rezept gewesen. Es hat sehr gut geschmeckt!

      Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.