Der grüne Spargel war mit einer Butter angemacht aus frischem, grünen Pfeffer, Estragon, marinierten Birnen und Limettensaft.

Rezept

Die Lachsforelle  küchenfertig machen und bei milder Hitze in einem Butter-Oliven-Gemisch sachte braten, auf jeder Seite für ca. 1 kg 11 Minuten lang.

Den grünen Spargel bissfest in Salzwasser garen und in 2 cm große Stücke hacken.

Die Birnen würfeln und mit Weinaperitif marinieren.

Limettensaft, Estragon, Spargel, frischen grünen Pfeffer, die marinierten Birnen in einer Pfanne mit Butter aufschäumen.

Inspiration

Beef! 3/2016 „Gebratene Silbermaräne mit lauwarmen Spargel und Pfefferbutter“, S. 135

Gedanken

Der frische grüne Pfeffer war nicht von der Rispe wie von Beef! vorgeschlagen sondern aus dem Glas, riecht sehr gut.

16 Comments

      1. Und wie fandest du Ihn? Ich habe beim durchforsten des Internets auch Messer mit Griffen aus MammutZahn gefunden. Ich fand das sah super aus. Man kann sich kaum vorstellen das so ein zahn aufgesägt und poliert so aussieht.

        1. Mir hat es sehr gut gefallen!
          Ich habe mein Santoku-Messer zum Schleifen in das Messergeschäft gebracht. Bei dieser Gelegenheit hat mir der Besitzer des Geschäfts sein Privatmesser mit dem bearbeiteten Mammutzahn gezeigt. Es gibt schon schöne Sachen! Wie zum Beispiel das Steak-Besteck, das Du auf den Bildern hier siehst. Habe ich heute erstanden.

          1. Sehr schön! Das Messer hat was vom Design eines Laguiole. Bekomme leider das Bild nicht größer. Ich habe mir heute für meine Filetiermesser zwei neu Nassschleifsteine aus Japan bestellt. Das Werkzeug muss halt immer Top gepflegt sein aber saß brauche ich dir ja nicht zu erzählen.

            1. Ja genau, Du hast es richtig erkannt: Das ist ein Laguiole. :)
              Fisch filetieren ohne scharfen Messer geht gar nicht. Mein Santoku hatte leider eine Scharte, die ausgewetzt werden muss, deshalb ab damit zum Schleifen.

              1. Super! Habe mal ein Taschenmesser von Laguiole gehabt. Habe es aber vor einigen Jahren verloren. Dann hoffe ich das dein Santoku bald wieder wie neu ist. Schönen Abend noch.

  1. Hallo Christian,

    Das sieht alles super aus, aber der Spargel klingt sehr (ungewöhnlich) lecker! Hat das so gut geschmeckt, wie es klingt?
    Liebe Grüße,
    Alex

        1. Ich mag auch Pfeffer sehr gerne! Es ist aber schon eine sehr ungewöhnliche Mischung aus süß (Binrne), sauer (Limetten) und scharf (Pfeffer). In welche Geschmacksrichtung ich den Estragon hintun soll, weiß ich nicht.

Kommentare sind geschlossen.