Das Bisonsteak war ein Rib-Eye-Steak. Beim Rucola-Salat waren Blauschimmelkäse, dünner grüner Spargel, rote Zwiebeln und grüner Pfeffer dabei.

Rezept für den Pekannüsse-Rucola-Salat

Zwiebel und Knoblauch in Scheiben in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen und kurz die Pekannüsse mitbraten. Den grünen Mini-Spargel dazu, und den frischen grünen Pfeffer. Salzen.

Eine Marinade aus Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer mixen und den Rucola damit anmachen.

Den Rucola mit dem Gemüse aus der Pfanne mischen.

Rezept-Inspiration

Beef! 2/2016 „Rib-Eye vom Galloway“, S. 36

Anmerkungen

Die Bisons werden gezüchtet und geschlachtet von Landbison in Braunau am Inn, die heute einen Marktstand in der Altgasse in Wien gehabt haben, wo wir uns zufällig begegneten.

Das Fleisch ist besonders zart und liegt irgendwo zwischen Rind und Wild. Dieses rote Fleisch ist magerer als weißes Fleisch.

Man muss es nur kurz scharf anbraten und ruhen lassen. Wir haben es danach mit Thymian in zerschmolzener Butter aromatisiert.

Der Wein war ein Gager Quattro 2013, Deutschkreuz/Burgenland.

 

 

23 Comments

    1. Danke Dir!
      Ich hätte auch gar nicht geglaubt, dass ich mal irgendwo Bisonfleisch kriegen würde. Aber ich habe es auch gar nicht gesucht. Und wie der Zufall so spielt….
      Landbison sind auf den Märkten, z.B. in Salzburg und Wien zu finden.
      Liebe Grüße
      Christian

      Gefällt mir

        1. Straußenfarmen sind gar nicht mal so selten, hab ich schon gesehen in der Steiermark. Aber wo kaufen? Vielleicht gibt es dieses Straußenfleisch nicht immer. Sind ja auch sehr kleine Farmen. Kaufen kann man das meist nur auf Wochenmärkten.

          Gefällt mir

          1. Ja, hier gibt es auch einige Straußenfarmen, dennoch bekomme ich nirgends mehr das Fleisch.
            Vor einigen Jahren war es ein richtiger Boom.
            Da hatte der ALDI, REWE usw. immer was davon in der Kühltheke,aber jetzt nicht mehr.

            Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.