Fish and Chips auf Paleo-Art. Dazu Salat mit Sauce Tartare.

Rezept

Für die Fisch eine Panierstation aufbauen: 1. Teller: Tapiokamehl, 2. Teller: verquirlte Eier, 3. Teller: Kokosraspel, gehackte Petersilie, gehackte Macadamianüsse.

Die Fischstücke salzen und pfeffern und dann durch die Panierstation ziehen.

Fürs Braten die panierten Fischstücke in der Pfanne Kokosöl bei 160 Grad braten bis sie goldbraun sind.

Für die Fritten die Süßkartoffel stifteln und mit gehacktem Rosmarin, Salbei und Kokosöl vermischen. Salzen, pfeffern. Auf ein mit Kokosöl gefettetes Backblech legen und für 10 Minuten bei 200 Grad ins Backrohr schieben.

Für die Sauce Tartare wurden in Aioli, die von einem anderen Gericht übrig war, Gurken, Kapern, Petersilie und eine Schalotte geschnitten.

Inspiriert von

Pete Evans „Die Paleoküche“, DorlingKindersley 2015, „Fish & Chips“, S. 106

Pete Evans „Die Paleoküche“, DorlingKindersley 2015, „Süßkartoffelstifte aus dem Ofen“, S. 42

8 Comments

Kommentare sind geschlossen.