Die Tortillas werden mit Röschen vom Karfiol (Blumenkohl) gemacht. Dazu Salsa, scharf gewürzt mit Chili und Paprika. Avocado und angebratenes Spiegelei runden das schnell zubereitete Gericht schwungvoll ab.

tortillas-mit-paprika-chili-salsa-1

Blumenkohlröschen mit Knoblauch und Eier, Leinsamenmehl, Salz, Olivenöl und Wasser im Mixer pürieren, bis eine sämige Masse entsteht. In einer Pfanne auf mittlerer Hitze kleine runde Tortillas backen.

Tortillas mit Paprika-Chili-Salsa (2).png

Paprika-Chili-Salsa: Zwiebel würfeln, in Olivenöl anschwitzen, Paprika schälen, und würfeln zu den Zwiebeln geben, Knoblauch dazu und ein paar Minuten mitrösten. Tomaten schälen, würfeln und mit den gewürfelten Chilischoten zu den Paprika geben, mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Cayenne-Pfeffer würzen.

Mit wenig Hühnerbrühe aufgießen und etwa 10 Minuten zu dickflüssiger Salsa einköcheln.

tortillas-mit-paprika-chili-salsa-3

Spiegelei anbraten, Avocado schälen und in Scheiben schneiden, Tortillas mit Salsa füllen, mit Koriander und Limetten servieren.

Nachempfunden Nico Richter „Paleo – Power for Life“, S. 76, S. 77

tortillas-mit-paprika-chili-salsa-4tortillas-mit-paprika-chili-salsa-6tortillas-mit-paprika-chili-salsa-7

4 Comments

  1. Tortillas aus Blumenkohl. Das ist ja unglaublich. Muss ich ausprobieren. Er ist unglaublich vielseitig verwendbar. Besonders lecker und empfehlenswert ist das „Tabouleh vom Blumenkohl“, das ich mal auf meiner Küchenplauderei vorgestellt habe. Statt Couscous super zu verwenden. Auch das war eine neue Erkenntnis. Die Salsa schaut aber auch sowas von gut aus. Liebe Grüße! Sigrid

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.