Mais-Huhnsuppe

Eine Hühnersuppe mit Mais und Kartoffeln, dazu ein bisschen Kurkuma. Ein ganzes Huhn für die Suppe zu verwenden, das hat schon was. So geht Hühnersuppe. Wie früher. Kein Suppenwürfel notwendig. Darauf kann man gerne verzichten.

Mais-Huhnsuppe (1)

Rezept Potage Chicken Kukuruz

Thymian, Rosmarin, Lorbeerblatt mit Küchengarn auf dem Suppenhuhn befestigen.

Zwiebel mit der Schale vierteln, in wenig Olivenöl im Suppentopf anbraten, grob gehackte Karotte, Knoblauchzehe, Stangensellerie dazu geben.

Gewürfelten Speck auch dazu geben und 5 bis 6 Minuten mitschwitzen, mit Wasser aufgießen, Suppenhuhn reinlegen, aufkochen und Herd zurückdrehen und etwa eineinhalb Stunden köcheln lassen.

Das Suppenhuhn herausheben und die Suppe abgießen. Gemüse entfernen.

Das Huhn enthäuten, auslösen, Fleisch auf die Seite stellen. Mit Butter, Mehl eine Einbrenn machen, die Hühnerbrühe nach und nach einrühren, Kurkuma dazu. Rohe mehlige Kartoffeln, geschält und gewürfelt, dazu geben, etwa 6 bis 7 Minuten kochen. Mais dazu geben, und weitere 3 bis 4 Minuten kochen. Zuletzt den Rahm einrühren, Hühnerfleisch einlegen, salzen, pfeffern. Mit Schnittlauchröllchen servieren.

Mais-Huhnsuppe (2)Mais-Huhnsuppe (3)Mais-Huhnsuppe (4)Mais-Huhnsuppe (5)

3 Kommentare

Und was meinst Du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s