Waldmeister-Sorbet

Wer meint Waldmeister gehört in die Bowle, liegt damit nicht ganz falsch. Hier kommt etwas Eisgekühltes, ein Sorbet mit Pfirsich, das dem allgemeinen Verständnis für die Einsatzmöglichkeiten von Waldmeister schon näher kommt als ein Fleischgericht wie beim letzten Mal.

Läuterzucker herstellen.

Sekt mit dem Läuterzucker mit den tiefgefrorenen Waldmeister Zitronensaft verrühren, 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Mit der Eismaschine cremig frieren.

Mit Waldmeister und Pfirsich servieren.


Nach Meinrad Neunkirchner, Katharina Seiser, So schmecken Wildpflanzen*:  „Waldmeister-Sorbet“, S. 112

Waldmeister-Sorbet (1)Waldmeister-Sorbet (2)Waldmeister-Sorbet (4)

6 Kommentare

Und was meinst Du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s