Cordon Bleu-Sellerie-Rhabarber-Menü

1. Petersilienwurzelsuppe mit gebratenem Manouri

2. Cordon Bleu mit Sellerie-Mayonnaise-Salat, gebratenen Champignons und Zucchinischeiben

3. Rhabarber-Cobbler, nach Pernkopf, Österreichische Mehlspeisen, 2016*, S. 32

Petersilienwurzelsuppe mit Manouri

2 kleine fein gehackte Zwiebel in Olivenöl anschwitzen. 5 gewürfelte Petersilienwurzel dazu geben, eine Hand voll gewürfelten Knollensellerie dazu geben, kurz anrösten, damit es ein wenig Farbe bekommt. Mit Rindersuppe aufgießen. So lange köcheln, bis die Petersilwurzel und der Knollensellerie weich sind. Pürieren, durch ein Sieb streichen. Einen Viertelliter Sahne dazu, mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Die Manourischeiben in der Pfanne anbraten. Anrichten: Manouri in die Suppe legen und mit gehackter Petersilie bestreuen.


Cordon Bleu mit Sellerie-Mayonnaise-Salat

Cordon Bleu mit geräuchertem Schinken und Fontina-Käse füllen, zu den Semmelbröseln Thymian, Oregano, Basilikum, panieren, eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, um die Panier zu versiegeln, in Butterschmalz herausbacken.

Sellerie-Mayonnaise-Salat: eine Sellerieknolle mit der Zauberette grob zerkleinern. 2 Stunden in eiskaltes Wasser legen, damit es schön knackig ist. Abgießen, abtrocknen, eine Quick-Mayonnaise mit gestiftelten grünen Apfel vermischen.

Champignon und Zucchinischeiben in der Bratpfanne mit wenig Olivenöl braten.


2 Comments

Kommentare sind geschlossen.