Tatar von Lachsschwänzen

mit Tomaten, Cornichons, Frühlingszwiebel und Estragon.

Rezept

Das Tomatenfleisch, Cornichons, Frühlingszwiebel würfeln, Estragon klein hacken.

Das zerkleinerte Lachsfleisch von den Lachsschwänzen mit Fleur de Sel, Piment d’Espelette und Olivenöl anmachen.

Anrichten: Darüber Rotwein-Balsam-Essig träufeln. Dazu getoastetes Sojabrot.

Inspiration

Alain Ducasse/Paule Neyrat „Nature – einfach, gesund, gut“, Hädecke, 2013, „Tatar von der Lachsforelle mit würziger Beilage“, S. 270.

Anmerkung

Was macht man mit Lachsschwänzen? Ein Lachstatar. Das ist genau genommen ein Restlessen.

Und was meinst Du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s