Langsam geräuchertes U.S. Beef, dazu roher (!) dünn aufgeschnittener Blumenkohl, gebratene Schalotten, Salsa aus Berberitze, Pistazien, Honig und Harissa und iranischem Limettenpulver.

gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-1

Eine Entrecôtescheibe 2 Stunden auf Zimmertemperatur bringen, eine Viertelstunde vor dem Braten salzen und pfeffern.

gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-2

Schalotten in einer Mischung aus Olivenöl, Salz und Pfeffer wenden und im Backrohr braten.

gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-3

Für die Salsa Olivenöl, Zitronensaft, Honig, gemahlenem Iranischem Limette, Harissa, Salz und Pfeffer mit Berberitzen und Pistazien vermischen.

gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-4

Die Blumenkohlröschen dünn aufschneiden. Dabei bleibt einiges übrig. Das werden wir morgen für ein anderes Gericht verwenden.

gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-5

Blumenkohlblättchen mit Olivenöl, Minze, Estragon und Salz auf einem Teller auflegen. Schalotten darauf im Kreis anordnen, Salsa darauf löffeln. Die gebratene Entrecôtescheibe in fingerdicke Schnitten schneiden und den Teller damit belegen.

gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-6

Nach Ottolenghi „Exclusive Recipes“ , 2016, „Cauliflower, Dried Iranian Lime and Barberry Salad“

gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-7gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-8gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-9gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-10gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-11gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-13gerauchertes-entrecote-mit-karfiolschalotten-14

 

15 Comments

  1. mmh grosses Kino! Das Fleisch muss lecker geschmeckt haben. Die Fotos lassen einem das Wasser in den Mund laufen. Hast du das Fleisch sous vide gegart und dann angebraten, oder nur in der Pfanne gebraten? Sieht Klasse aus, und der Rauch geschmack am Fleisch mmhh

    1. Danke Dir! Das war gar nicth sous vide sondern nur in der Pfanne bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten gebraten. Das Fleisch riecht so angenehm schon beim Kochen. Das wird es in den nächsten Tagen öfters geben. Wir haben ja davon einiges gekauft.

  2. Du kochst immer so aufwendig, bist du Koch oder machst du das nur zuhause für dich und deine Frau?
    Mir wäre das immer viel zu viel Aufwand, und all diese Zutaten, von denen ich noch nie was gehört habe, wie kann man die nur alle zuhause haben?
    Aber deine Fotos sind immer sehr appetitlich, so dass einem das Wasser im Munde zusammen läuft.

    1. Es macht uns halt sehr viel Freude, in der Küche zu stehen und all diese wunderbaren Gerichte zu fabirizieren. Sonst würden wir es nicht machen!
      Liebe Grüße, Christian

      1. Klar, kochen kann Freude machen, aber in diesem großen Stil würde ich nie kochen. Erstens wäre es nichts für mich, nach Rezept zu kochen und dann muss es bei mir immer schnell gehen, ich kann nicht stundenlang in der Küche an einem Essen rumarbeiten. Trotzdem koche ich auch mit Freude, so ist das nicht.
        Liebe Grüße, Roswitha

        Ps. Und koch ruhig weiter mit Freude ich schaue gerne immer wieder bei dir rein.

        1. Tja jeder und jede ist anders. Gottseidank sind wir nicht alle gleich und vergleichbar, nicht wahr? Bunt ist die Welt.
          liebe Grüße, Christian

  3. Heute wird man bei Euch aber so richtig verwöhnt, ich kenne niemanden der den Herrn Ottolenghi so gut versteht wir Ihr, das ist immer großes Kino!

Kommentare sind geschlossen.