Jetzt heißt es stark sein oder wegschauen. Denn für Figurbewusste, die gern fettarm essen, bietet sich in der Folge ein Anblick des Grauens, den sie nicht ertragen werden können. Alle anderen blättern mutig weiter und schauen der geballten Fettmasse gefasst ins Auge.

Schweinsbraten Pak Choi (4)

Das ist ein Schweinsbraten vom Mangalitza-Schwein, das mit einer extradicken Fettschicht ausgestattet ist. Meiner Einschätzung nach gab es Schweine mit so einer Schwarte das letzte Mal vor über 50 Jahren. Mit dem Auftauchen der Fitness-Bewegung und dem Slimfit-Schwein waren seine Tage gezählt. Aber nun ist es wieder da! Selbst mir waren diese Fettmassen zu viel und ich musste schweren Herzens einiges stehen lassen. Dabei ist dieser Schweinsbraten von der mageren Schulter. Nicht auszudenken wie erst die Bauchschwarte ausschaut. Man ist einfach nichts mehr gewohnt heutzutage. Aber selbst wenn man das Fett nicht mitisst, merkt man, dass das Fleisch saftiger ist als sonst. Da kann nichts trocken werden, bei so viel schützender Fettschicht, auch nach stundenlanger Backzeit im Backrohr nicht. Und weiter geht’s zum Rezept.

Schweinsbraten Pak Choi (1)

Rezept Schweinsbraten Pak Choi

Die Schwarte mit Zitronensaft bestreichen, 10 Minuten trocknen lassen und mit dem Hawaisalz bestreuen. Das Fleisch auf den 1 cm dicke geschnittenen Ingwer, Knoblauch, Thymian und Zitronengras fleischseitig in die Pfanne legen, ohne Flüssigkeit dazu zu kippen. Dann eine Stunde bei 180 Grad in Backrohr geben.

Herausnehmen, das Salz abbürsten, frisches Salz bestreuen. Für eine halbe Stunde bei 180 Grad ins Backrohr schieben.

Herausnehmen, mit Weißwein und Wasser aufgießen, aber nicht auf die Schwarte benetzen. Dann eine weitere Stunde bei 160 Grad im Backrohr weiterbraten lassen.

Pak Choi

Roter Chili und Ingwer in dünne Streifen schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Erdnussöl erhitzen. Chili, Ingwer, Knoblauch in die Pfanne geben. Kurz anrösten. Halbierte Pak Choi dazu legen. Beideseitig anbraten. Mit der Chili-Ingwer-Knoblauch-Mischung servieren

Dazu Röstzwiebel

Salsa

Mirin, Reisessig, Olivenöl, Limettensaft in Würfel geschnittene Äpfel, angeröstete gehackte Walnuss, in Würfel geschnittene Schwarznüsse zusammenmischen.


Nach Yotam Ottolenghi, Ramael Scully: NOPI – Das Kochbuch, S. 208

Schweinsbraten Pak Choi (2)Schweinsbraten Pak Choi (3)Schweinsbraten Pak Choi (6)Schweinsbraten Pak Choi (7)Schweinsbraten Pak Choi (8)Schweinsbraten Pak Choi (9)

 

14 Comments

  1. Dieser Schweinebraten ist tatsächlich sehr fetthaltig. Wusstest du, das Senf gut für die Verdauung ist, insbesondere wenn man so etwas fettes isst?
    Also wenn ich so einen Schweinebraten esse, mag ich immer gerne Senf dazu.
    Liebe Grüße von Roswitha

    Gefällt 1 Person

Schreiben bitte hier

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s