Pilzsuppe, Pastete, Wild und Maronireis

Da ein Freund das letzte Mal nicht kommen konnte, gab es eine Wiederholung mit kleinen Abweichungen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einfache Pilzsuppe

Mit Champignons, Steinpilze, etc.

Getrocknete Steinpilze in Wasser einlegen und 20 Minuten ziehen lassen. Eine große Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, die gesäuberten und geschnittenen Pilze dazu geben, kurz mitschwitzen lassen. Mit dem Sud von den Steinpilzen und mit Gemüsesuppe aufgießen und die Pilze weichköcheln, mit 200 ml Schlagobers aufgießen, mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz abschmecken. Für die Suppeneinlage in Scheiben geschnittene Champignons zur Suppe geben und ein paar Minuten ziehen lassen. Mit feingehackter Petersilie garnieren.

Pastete in der Kruste

Wie da, nur in fein geschnittene Streifen geschnittenes Rindfleisch und Cranberries im Ganzen zur Farce noch dazu geben.

Reh mit Rotkraut und Bröselnudeln

Rotkraut wie da. Bröselnudeln siehe ebenso da, jedoch anstatt die Nudeln in Butter zu braten, die Brösel in Butter anschwitzen und die Nudeln in diesen heißen Bröseln wälzen.

Pilzsauce wie da, dieses Mal wurden Steinpilze und Eierschwammerl verwendet.

Das Rehfilet von allen Seiten braten und 10 Minuten ruhen lassen.

Maronireis

Die Maroni mit wenig Zucker verrühren, durch die Erdäpfelpresse drücken und mit Schlagobers servieren.


Und alles Gute Tom Waits, der heute (7. Dez. 2019) seinen siebzigsten Geburtstag feiert. You’ll go waltzing Matilda with me.

Mehr über Tom Waits hier.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

4 Comments

Kommentare sind geschlossen.