im Doppelpack . Jeweils dazu Tomahawk vom schwäbisch Hällischen Schwein. Zum Mitnehmen.

Rezept Quinoa-Salat

Den Quinoa in kochend heißem Salzwasser kochen bis er bissfest ist. Den Quinoa abseihen, in einen Sautoir geben und Salz und Zitronensaft dazu geben.

Paprika schälen, klein schneiden und in einer Pfanne anrösten. Zum Quinoa dazu geben.

Koriander, Minze und Jungzwiebel im Blitzhacker kleinschneiden, in den Sautoir dazugeben.

Rezept Hirse-Salat

Jungzwiebel und die längs geschnittenen Kräuterseitlinge in einer Pfanne kurz scharf anbraten. Die eingelegten Tomaten dazu geben. Hirse dazu. Mitrösten. Mit Hühnerbrühe aufgießen. Weich kochen. Salzen. Mit geschnittener Petersilie vermischen.

Rezept Tomahawk

Die Schweinskoteletts mit Knoblauch abreiben, salzen und auf beiden Seiten 3 Minuten in der Grillpfanne braten. Wenn alle damit durch sind, in der Grillpfanne auf der Schwarte anbraten.

Anmerkungen

Unser erstes Rippenstück vom Schwäbisch-Hall-Schwein von TransGourmet (ex Pfeiffer). Es hatte 5,44 kg.

6 Comments

  1. Hach schön! Das schwäbisch-hällische Schwein kenne ich persönlich 😀 , denn ich habe lange in der Nähe von Schwäbisch-Hall gewohnt und bestelle übrigens meine Wurst und auch Fleisch bei einer Erzeugergemeinschaft, die ihre Wurst aus dem Fleisch dieser Schweineart herstellt. Die Wurst kommt in Dosen und es ist nichts drin außer Fleisch, Bio-Gewürzen und Steinsalz. Es gibt sogar die Bio-Variante. Lecker!

          1. Das Hohenloher Land ist sehr schön und liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Region Heilbronn-Franken. Wenn wir 2017 wieder in den Süden (der BRD) ziehen, werden wir wieder so in der Nähe wohnen, dass wir dort selbst hinfahren können. Die Schweine sind aber auch ein „Hingucker“ Hier ein hübsches Foto für dich.

Kommentare sind geschlossen.