Pistazien rösten, Pinienkerne rösten. Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, das Rindsfaschierte dazu und mit Sumach, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Mit Pistazien, Pinienkernen und Harissa vermischen. Eier drauf schlagen und mit Deckel ein paar Minuten garen lassen, bis das Eiweiß stockt.

rinderfaschiertes-mit-ei-1rinderfaschiertes-mit-ei-2rinderfaschiertes-mit-ei-3rinderfaschiertes-mit-ei-4

Halbierte Herztomaten im Backrohr bei 200 Grad trocknen.

Dazu Kefir mit Tahini und Zitronensaft. Mit Koriander bestreuen.

Nach Yotam Ottolenghi „Jerusalem“, „Geschmorte Eier mit Lamm, Tahini und Sumach“, S. 204

rinderfaschiertes-mit-ei-6rinderfaschiertes-mit-ei-7

13 Comments

  1. Das Foto von dieser Speise finde ich richtig schön bunt. Das Gericht würde ich auch mal versuchen, nur nicht mit diesen ganzen Gewürzen, die du immer verwendest. Die müsste ich mir dann alle kaufen und das geht nicht. Aber ich bekomme das Gericht bestimmt auch mit meinen Gewürzen gut hin.
    Gruß Roswitha

Kommentare sind geschlossen.