Den Blumenkohlröschen in Olivenöl und Salz, Pfeffer bei 220 Grad im Backrohr braun rösten.

Die Haselnüsse bei 170 Grad im Backrohr rösten.

huhnerkeulen-mit-blumenkohlsalat-1huhnerkeulen-mit-blumenkohlsalat-2huhnerkeulen-mit-blumenkohlsalat-3huhnerkeulen-mit-blumenkohlsalat-4

Den Salat mit dem Blumenkohl, Haselnüssen, Granatapfelkernen, Petersilie, Zimt, Piment, Sherryessig, Ahornsirup vermischen.

Hühnerkeulen mit Olivenöl salzen, in einem Topf beschmieren, in der Pfanne anbraten, geviertelte Zwiebel dazu, mitbraten, mit Kurkuma, rote Paprika bestreuen, mit Zitronensaft und Wasser ablöschen. 30 Minuten köcheln. Salzen, pfeffern.

Nach Yotam Ottolenghi „Jerusalem“, „Salat von geröstetem Blumenkohl und Haselnüssen“, S. 62

huhnerkeulen-mit-blumenkohlsalat-6huhnerkeulen-mit-blumenkohlsalat-7

6 Comments

  1. Vielen lieben Dank für das übersetzte Rezept, bzw. die Auflistung der Zutaten.
    Damit kann ich jetzt was anfangen, Toll.
    Ich habe mir das jetzt rauskopiert und werde den Salat bei Gelegenheit zubereiten.
    Noch mals vielen Dank.

  2. Ich hätte da mal eine Frage.
    Wie lange braucht der Blumenkohl im Backofen und wird er überhaupt ohne Vorkochen auf diese Weise gar?
    Was genau brauche ich da an Zutaten, also nur für den Salat und wieviel für 2 Personen?

    1. Um ehrlich zu sein, weiß ich die genauen Zutatenmengen nicht mehr. Aber Du kannst ja bei Ottolenghi direkt nachschauen, wieviel er nimmt. Ich habe Dir den Link herausgesucht.
      http://www.ottolenghi.co.uk/ingredients/jerusalem/vegetables/roasted-cauliflower-hazelnut-salad-shop

      Zu Deiner Frage, ob man den Blumenkohl nicht vorkochen muss. Nein, das kann man sich sparen. Zeit im Backrohr muss man aber schon zirka 25 Minuten rechnen, dass der Blumenkohl drinnen sein muss.

        1. 1 Kopf Blumenkohl, gebrochen in kleine Blüten (insgesamt 660 g)
          5 EL Olivenöl
          1 großer Stange Sellerie, geschnitten auf einem Winkel in 0.5cm Scheiben (insgesamt 70g)
          30g Haselnüsse, mit Häuten
          10g kleine flache Blatt Petersilie Blätter, gepflückt
          50g Granatapfelkerne (ab ca. 1/2 ein mittlerer Granatapfel)
          1/3 TL gemahlener Zimt
          1/3 TL gemahlenes Piment
          1 Esslöffel Sherry Essig
          1 1/2 TL Ahornsirup
          Salz und schwarzem Pfeffer

          Übersetzt mit translate.google.com

          Liebe Grüße
          Christian

          P.S.: Die Mengen sind für 2 bis 4 Portionen.
          P.P.S.: Bei Ottolenghi steht nicht das Rezept, nur die Zutaten. Er meint mit Recht, man solle sein Buch kaufen!

Kommentare sind geschlossen.