Kalte Hände und heiße Kost. Die gebratenen Maroni beim Standl sind wieder da! Maronizeit, da dachten wir uns, daraus müssen wir was auf Paleo machen. Und so gibt es gebratene Maroni-Gnocchi aus Süßkartoffel. Dazu gebratene Fleischbällchen mit Hirschfaschiertem, sowie gebratene Kohlsprossen (Rosenkohl) und gebratener Boskopp-Apfel.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-13-titel

Maroni-Gnocchi

Zutaten

  • Ca. 150 ml Kokosmilch
  • Ca. 250 g. Maroni
  • Ca. 400 g Süßkartoffel
  • Ca. 100 g Pfeilwurzelmehl
  • Ca. 200 g Maronimehl

Rezept

Die Süßkartoffel im Backrohr bei 180 Grad zirka eineinhalb Stunden garen.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-14-titel

Die Maroni in der Kokosmilch bei milder Hitze ca. 5 Minuten kochen, auskühlen lassen, klein hacken und pürieren. Mit den Mehlen zusammenmischen. Das Innere der Süßkartoffel auskratzen und dazu mischen. Den Teig glatt kneten.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-15-titel

Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Den Teig in Rollen von etwa 2 cm Dicke formen und 2 cm Stücke abschneiden, mit der Gabel stempeln und nacheinander ins Wasser rutschen lassen. Bei schwach köchelndem Wasser etwa 6 Minuten ziehen lassen.

Eine Pfanne heiß werden lassen und 3 EL Butterschmalz hinein geben. Die Gnocchi darin braten bis sie anbrennen, damit sie karamellisieren.

Die Mengenangaben sind wirklich nur ungefähr, weil aus der Erinnerung, wir haben nach Gefühl gekocht. Es  kommen sehr viele Gnocchi heraus. Ich weiß schon, dass das alles sehr relativ ist.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-16-titel

Fleischbällchen mit Hirschfaschiertem

Zutaten

  • Ein halbes Kilo Hirschfaschiertes
  • 2 EL Honig
  • 2 Ei
  • 6 EL Gari (Maniokamehl)
  • 1 TL Paprika süß
  • 1 TL Paprika geräuchert scharf
  • Salz und Pfeffer

Rezept

Alles miteinander vermischen, Bällchen formen. In Butterschmalz frittieren. In einer Pfanne anbraten.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-17-titel

Gebratene Äpfel

Ungeschälte Apfelspalten in einer heißen Pfanne mit brauner Butter rösten.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-18-titel

Gebratene Kohlsprossen

Kohlsprossen in kochendem Salzwasser 5 Minuten durchgaren. Halbieren und in einer heißen Pfanne mit brauner Butter rösten.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-19-titel

Grand Finale

Alles zusammen Fleischbällchen, Gnocchi, Apfelspalten und Kohlsprossen in einer heißen Pfanne mit brauner Butter wärmen.

gebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-20-titelgebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-21-titelgebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-22-titelgebratene-maroni-gnocchi-und-hirschballchen-23-titel

10 Comments

  1. Meine Befürchtungen sind eher: Wo kommt das Hirschfleisch her? Bei Dir in Austria stehen die Hirsche vor der Haustüre. Aber hier bei uns sieht man die selten. Aber ich werde bestimmt noch Hirschfleisch finden und dann Dein Rezept nachkochen. LG Hartmut

    1. Hallo Hartmut, ich konnte das nicht glauben, dass es bei Dir kein Geschäft gibt, das Wild hat und so habe ich recherchiert.

      Kennst Du Ralf Discher Feinkost Großhandel? Das ist nicht unweit von Dir auf der anderen Seite der Kennedybrücke. Die haben Wild: Hirsch, Wildschwein, u.s.w. Ich habe mir die Internetseite ein bisschen angeschaut. Klingt sehr vielversprechend, diese Firma. Sie haben ein Lieferservice und beliefern die Gastronomie, aber sie haben auch einen Cash & Carry-Markt also Direktverkauf.

      Die Öffnungszeiten sind an die Gastronomie angepasst:
      Montag bis Freitag: 06:00 – 13:00 Uhr
      Samstag: 06:00 – 11:00 Uhr

      Wenn ich in Bonn leben würde, wäre ich schon dort. Es gibt dort auch andere Produkte als Wild, die es zu entdecken gilt.

      http://www.discher-feinkost.com/unser-sortiment/fleisch-wild-wurstwaren/

      Liebe Grüße
      Christian

      1. Lieber Christian, das ist sehr lieb von Dir, dass Du da recherchiert hast. Bei dem Beitrag habe ich natürlich ein bißchen geschummelt. Ich meinte, dass es bei Dir die Hirsche in freier Wildbahn zu sehen gibt. Hier wohl weniger. Ich gehe auch nicht so gern in den Wald. Ich habe ein bißchen übertrieben. LG Hartmut

        1. Achso! Freie Wildbahn, das gibt es tatsächlich in Wien im Lainzer Tiergarten. Das ist ein Naturschutzgebiet, das seinerzeit der Kaiser mit einer Mauer umgeben hat lassen. Dort laufen die Wildschweinderln frei herum. Unwissende Besucher können da leicht einen Schrecken kriegen, wenn sie plötzlich einem Eber mit stechenden Augen gegenüberstehen. Damhirsche gibt es auch, der direkte Kontakt mit Menschen ist aber nicht möglich. Der Lainzer Tiergarten ist nicht überall betretbar.

          http://www.lainzer-tiergarten.at/

          Liebe Grüße
          Christian

          1. So viel Wiener Stadtführung hätte ich nicht erwartet. Ich war (zu meiner Schande) noch nie in Wien. Aber bald werde ich hinfahren. Das war schon immer mein Wunsch. LG Hartmut

Kommentare sind geschlossen.