Fregola ist eine Pasta in Kugelform, wir hatten sogar noch welchen. Man röstet sie ein bisschen an und kocht sie weich. Dazu Spargel, Walnüsse, kleine Tomaten, Pilze und viele Kräuter.

Fregola-Salat mit Spargel und Shiitake-Pilzen (1)

Fregola in Olivenöl ein paar Minuten anrösten. Roten in Scheiben geschnittenen Zwiebel und fein gehackten Knoblauch dazugeben und kurz darin braten. Anschließend langsam mit Wasser aufgießen. Achtung heißer Dampf! Für 200 g Fregola 800 ml Wasser nehmen. Getrockneten Thymian dazu geben, aufkochen, den Herd zurückdrehen und mit Deckel ca. 10 Minuten dünsten. Deckel herunter nehmen und nochmals 7 bis 8 Minuten weiterdünsten, bis das Wasser fast verdunstet ist. Wenn die Fregola noch nicht bissfest ist, ein bisschen Wasser dazu geben, Deckel darauf geben und nochmals kurz dünsten.

Fregola-Salat mit Spargel und Shiitake-Pilzen (2)

Shiitake-Pilze in der Pfanne mit sehr wenig Öl anrösten.

Fregola mit Salz und  Pfeffer abschmecken, auskühlen lassen, bis es lauwarm ist. Mit Zitronensaft und Olivenöl mischen.

In der Zwischenzeit grünen Spargel in Salzwasser blanchieren. Von den Kräutern (bei uns gab es Oregano, Petersilie, Basilikum und Dille) die schönsten Blätter abzupfen und den Rest hacken.

Fregola-Salat mit Spargel und Shiitake-Pilzen (3)

Anrichten

Kräuter,  Pilze, Spargel und kleine halbierte Tomaten unter die Fregola heben.  Mit Walnüssen bestreuen. Mit den Kräuterblättern garnieren und mit Olivenöl beträufeln.

Nach Peter Gordon „Salat Sensationen“: Fregola, grüner Spargel, Shiitakepilze und Walnüsse, S. 88

Fregola-Salat mit Spargel und Shiitake-Pilzen (4)Fregola-Salat mit Spargel und Shiitake-Pilzen (5)Fregola-Salat mit Spargel und Shiitake-Pilzen (8)