Einfache Küstensuppe

Eine Suppe mit frischem Fisch und Miesmuscheln, was das Meer so hergibt. Aus Fischkarkassen machen wir vorher einen Fischfond, der für die Suppe benötigt wird. Für den Fisch kann man alles hineingeben, was der Fischer an Seefisch oder Muscheln gerade anschleppt und somit an der Küste verfügbar ist.

Rezept Küstensuppe

 

Vorher einen Fischfond machen auf der Basis eines Hühnerfonds.

Für den Fischfond

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lauchzwiebel in Butter anschwitzen, das Gemüse (Karotten, rote Rüben, Stangensellerie, Sellerie, Fenchel) würfeln, dazu geben, mitschwitzen.

Pfefferkörner, Korianderkörner, Senfkörner dazu geben. Die Karkassen hacken und dazu geben. Anrösten. Mit Noilly Prat ablöschen. Mit Hühnersuppe auffüllen.  Grob gewürfelte Tomatenstücke und Knoblauch dazu geben. 2 Stunden leise vor sich hin köcheln lassen.

Abgießen, zuerst durch ein grobes Sieb und dann durch ein feines Tuch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für die Fischsuppe

Fein gehackten Knoblauch in Olivenöl 30 Sekunden anschwitzen, mit Tomatenmark und Fischfond aufgießen, aufkochen. 20 Minuten bei sanft köcheln lassen.

Die Muscheln in kaltem Wasser solange abduschen, bis sie sich geschlossen haben. Sich nicht Schließende wegwerfen. In einer heißen Pfanne aufgehen lassen. Die leere Muschelhälfte abtrennen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fischteile (Steinbeißer, Rotbarsch, Lachsschwänze) in die Fischsuppe geben und etwa 10 Minuten ohne Deckel ziehen lassen. Muscheln in den letzten 5 Minuten dazu geben.

Anrichten: Mit grob gehackte Petersilie, dazu frisches weißes Brot.


Nach einem alten Rezept von der Küste.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2 Kommentare

Und was meinst Du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s