Wenn der Tag mit so einem Frühstück beginnt, kann nicht mehr viel schief gehen. Eierspeise mit Trüffelpesto auf getoastetem Baguette.

Zutaten:

Zutaten für 1 Person: 4 Eier, Baguette, Trüffelpesto, Portulak ohne Abb.
Zutaten für 1 Person: 4 Eier, Baguette, Trüffelpesto, Portulak ohne Abb.

Rezept:

  1. Die Eier verquirlen.
  2. Die Eimasse wurde mit dem Pfannenwender in die Mitte geschoben.
    Die Eimasse wurde mit dem Pfannenwender in die Mitte geschoben.

    Olivenöl in der Pfanne heiß machen und das Eigemisch hineingeben. Ein paar Sekunden warten bis sich das Gemisch in der Pfanne verteilt. Dann solange die Eimasse mit einem Pfannenwender vorsichtig unterheben und in die Mitte schieben – sodass sie nachfließen kann – bis die Unterfläche leicht angebräunt ist.

  3. Dazu Baguette toasten. Mit Portulakblättern garnieren und mit Trüffelpesto servieren.
Eierspeise angerichtet
Eierspeise angerichtet

Interessantes:

Die Pfanne darf nicht zu groß sein, sodass das Eigemisch darauf zerfließt. Wir hatten eine zu große Pfanne und nahmen eine Springform, um sie zu verkleinern.

Nicht salzen. Das Pesto ist salzig genug.

Die Eierspeis soll nicht anbrennen, nur einen leicht bräunlichen Flaum an der Unterfläche bilden. Wenn oben einige Stellen flüssig bleiben, ist es genau richtig.

Wir haben ein fertiges Trüffelpesto von Grossauer aus dem Kamptal verwendet. Wenn man das kriegen kann, braucht man das Pesto nicht selbst zu machen. In dieser Edelmanufaktur werden 30 verschiedene Sorten von Pesto hergestellt. „So grob, dass man die Einzelzutaten sehen  kann. Und jede Zutat so gut, dass sie auch einzeln schmeckt.“

Der Portulak ist ein altes Küchenkräutl mit erfrischendem und leicht nussigen Geschmack.

3 Comments

  1. Das ist wohl wahr. Der Tag beginnt mit einem GUTEN FRÜHSTÜCK. Wenn dann noch Trüffeln dabei sind ist das kaum zu toppen. Ich habe das Glück, dass einen bekannte einen Trüffelhund hat. So fallen für mich auch schon mal ein paar Stück ab. Die hobel ich mir über das Rühr-Ei. Köstlich. LG

    1. Also wenn man einen Hund auf Trüffelsuche abrichten kann, bin ich schwer am überlegen, mir vielleicht mal doch einen zuzulegen! Nur fürchte ich, bei uns hier im Wienerwald gibt’s zwar alles Mögliche nur keine Trüffel .:( Und so bleibt mir nur der Gang zum Kolonialwarenhändler… 🙂

Kommentare sind geschlossen.