Ein knuspriger Schweinebauch aromatisiert durch Ingwer und Chili, dazu ein erfrischendes Apfel-Walnuss-Salsa und einen gebratenen Pak Choi, bestreut mit Sesam.

Der Schweinebauch wurde nach dem Geheimrezept einer australischen Großmutter gemacht, das sie Ramael Scully verraten hat und der es nach England brachte, wo es Ottolenghi ins NOPI-Kochbuch auf Seite 208 verewigt hat. Wir haben es im NOPI-Kochbuch gelesen. Und seitdem verbreiten wir die Kunde vom Schweinsbraten, der so knusprig ist, dass es nur so kracht. In diesem Rezept bringen wir ihn mit einer asiatischen Note. Normalerweise erspare ich mir die Bejubelung  hier veröffentlichter Gerichte. Doch bei diesem Rezept muss ich eine Ausnahme machen: es handelt sich tatsächlich um das endgültige Schweinsbratenrezept.

asia-knusper-1

Schweinsbraten

Für etwa 1,5 kg Schweinebauch ohne Knochen, benötigt man 1 Zitrone, Ingwerwurzeln insgesamt zirka 10 cm lang, alle Knoblauchzehen von einer großen Knolle, 4   lange Cayenne Chilis und 60 Gramm Meersalzflocken.

Ein Reindl auslegen mit Knoblauchzehen, leicht angerückt mit Schale, Chilischoten in grobe Stücke geschnitten mit den Kernen, Ingwer in Scheiben mit Schale. Den Schweinebauch mit Küchenpapier trocken tupfen und darauf legen. Die Schwarte mit Zitronenhälften abreiben und dabei auspressen.  10 Minuten trocknen lassen, dann mit der Hälfte des Meersalzes bestreuen. Etwa eine Stunde im Backrohr bei 240 Grad braten, bis die Schwarte etwas fester ist oder das Meersalz ergraut.

Aus dem Ofen heraus nehmen und das Salz abstreifen, durch Neues ersetzen und weitere 30 Minuten ins Backrohr schieben. Dann wieder herausnehmen und die Blasen stechen. Bei 190 Grad etwa noch eine halbe Stunde lang garen.

asia-knusper-2

Beilagen

Für den Apfel-Walnuss-Salsa mischen: geröstete Walnusskerne gehackt, eingelegte schwarze Nüsse gehackt, ein Gala-Apfel in Stücken, Reisessig, Yuzu-Saft, Mirin, getrockneter Estragon und Olivenöl.

asia-knusper-3

Für den Pak Choi: Ingwerwurzel, geschält in Streifen, Knoblauchzehen in Scheiben, Chilischoten in Streifen ohne Samen und Röstschalotten und Pak Choi in der Pfanne in Erdnussöl gebraten. Darüber gerösteten Sesam streuen.

asia-knusper-4asia-knusper-5asia-knusper-6asia-knusper-8asia-knusper-9asia-knusper-10asia-knusper-11asia-knusper-12

8 Comments

  1. Hallo Christian
    Dieser Schweinsbraten sieht wirklich sehr gut aus. Ich bin ja Schweinsbraten-Fan und habe schon oft welche zubereitet. Speziell der aus unserem Holzofen ist immer ein Hit bei den Gästen. Nachdem ich einen Beitrag für die perfekte Kruste gefunden habe, muss ich das auf jeden Fall ausprobieren. Vielleicht hast du ja auch Interesse daran : https://bbqpit.de/perfekte-kruste-beim-schweinebraten/ Gruß von Gerhard

    1. Hallo Gerhard,

      danke für den Link. Ich mache es ähnlich. Mach Dir doch mal die Mühe, oben durchzulesen, wie ich es mache. Vielleicht lernst Du ja was Neues?

      Liebe Grüße
      Christian

  2. Oh wie schön, sehnsüchtig habe ich gewartet auf die tollen Inspirationen aus Wien. Ich wünsche Euch schöne und erholsame Festtage und hoffe, in 2017 damit auch wieder damit verwöhnt zu werden.

    1. Ja wir hatten in letzter Zeit viel zu tun wegen Weihnachten. Aber nun können wir dem Heiligen Abend gelassen entgegen blicken.
      Die Küchenfee und ich wünschen Dir ebenso schöne Festtage!

      Liebe Grüße
      Christian

Kommentare sind geschlossen.