Steak mit Melonensalat und Frischkäsedip

Das Steak, 35 Tage gereift, hat eine schöne Maserung und kommt ganz aus der Nähe:  aus Weiten im südlichen Waldviertel, Bezirk Melk. Das Gemüse stammt vom Feigenhof/Wien, selbst die Melone und sogar die getrockneten scharfen Chilis.

Steak mit Melonensalat und Frischkäsedip (1).jpg

Melonensalat: eine halbe Melone in mundgerechte Stücke würfeln und so gut wie möglich entkernen. Eine mittlere Gurke ebenfalls würfeln. Eine rote Zwiebel und 3 Jungzwiebel, 1/2 Bund Petersilie, Minze, Basilikum und Estragon grob hacken. Einen roten Apfel in Scheiben schneiden. Obst, Gemüse und Kräuter mit Avocado-Öl, Himberessig und Salz vermischen und 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Frischkäsedip: von den vorher grob gehackten Kräutern ein wenig für den Dip verwenden. Kräuter mit 150 g Frischkäse und 150 g Sauerrahm vermischen. Salz, Zitronensaft und Avocado-Öl gut verrühren. Im Kühlschrank ziehen lassen. Ein gekochtes Ei gewürfelt und 2 gehackte Jungzwiebel kommen noch dazu. Anrichten und Servieren: Steak in der Grillpfanne von allen Seiten grillen. 10 Minuten ruhen lassen. Getrocknete Chilikörner mörsern, das Fleisch aufschneiden, auf den Teller legen, und mit einer feinen Spur von Chili bestreuen, grobes Meersalz. Melonensalat mit zerbröselten Ziegenkäse servieren. Frischkäsedip in einer Sauciere.


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Erinnert mich irgendwie an Frankreich, kommt aber doch aus dem Waldviertel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

6 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.