Ein Frühlingsreigen mit Reis

Brokkoli, Romanesco, Bohnen, Fisolen. Und Spargel, Fisolen und Jungzwiebel, abgeschmeckt mit Petersilie und Dille abgerundet mit Zitronenscheiben und Reis. Frühlingsgemüse in Hülle und Fülle, wer kann dem widerstehen?

Brokkoli-, Romanescoröschen, in Rauten geschnittene breite Bohnen, grünen Spargel und Fisolen in Salzwasser blanchieren. Den grünen, in Ringe geschnittenen Teil vom Jungzwiebel und den in Scheiben geschnittenen Porree in der Bratpfanne mit Olivenöl anschwitzen, den Reis dazu geben und solange mitschwitzen bis der Reis eine perlweiße Farbe bekommt. Das blanchierte Gemüse, die TK-Erbsen und den grob gehackten Petersilie und Dille einrühren. Mit Rindsuppe aufgießen. Zitronenscheiben dazu legen. Bei 180 Grad im Backrohr zirka 20 Minuten zugedeckt garen, dann den Deckel abnehmen und weitere 15 Minuten garen.


Inspiriert von Alain Ducasse, Paule Neyrat „Nature einfach, gesund und gut“, 2009 (2013, dt.)*: Geschmorter Reis mit Frühlingsgemüse, S. 100

Published by

Redaktion K.E

Küchenereignisse - von hart Gesottenem und weich Gekochtem.