Gazpacho ist eine Sommersuppe, sie ist erfrischend und doch nur ein Ableger vom Tomatenmark, das wir gemacht haben. Beim Selbermachen von Tomatenmark wird das Gehäuse der Tomaten entfernt. Daraus machten wir Tomatensud, den man für ein Gazpacho verwenden kann. Bei 6 kg Tomaten bleibt einiges übrig. Die Tomatengehäuse werden samt Kernen püriert und abgeseiht und schon hat man den Sud.

 

Gazpacho (2)

Zutaten für Gazpacho

1 Limette, halbe Wassermelone ohne Schale, 4 Jungzwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 4 rote Paprika, 1 Salatgurke, 1 Mini-Salatgurke, 1 Rote Chilischote, 600 ml Tomatensud, einen Korianderbund.

Gazpacho (1)
6 kg Tomaten für Tomatenmark und für den Tomatensud, der für das Gazpacho benötigt wird.

Rezept für Gazpacho

Limetteschale abreiben, den Saft auspressen. Wassermelone in Stücke schneiden. Von Jungzwiebeln den weißen Teil abschneiden, das Grüne auf die Seite geben.

Paprika schälen, eine auf Seite legen, die anderen in Stücke schneiden. Die Salatgurke schälen und in Stücke schneiden.

Knoblauchzehen, Koriander, Chilischote in Scheiben schneiden. Alle Zutaten in den Mixer geben. Mit dem Tomatensud aufgießen und pürieren. Mit einem Löffel durch ein Sieb drücken.

Suppe mit Salz und Pfeffer kalt abschmecken.

Für die Beilage Jungzwiebelgrün in feine Ringe schneiden, die vorhin beiseite gelegte Paprika in feine Würfel schneiden und Mini-Salatgurke würfeln. Auf der Suppe verteilen.

Mit gehackten Minzeblättern garnieren und kalt servieren.

Gazpacho (4)Gazpacho (5)Gazpacho (6)

6 Comments

Schreib was Schönes

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s