Weißer Schwertfisch, sommerlich, mit Mehl, leicht bekleidet, kurz gebraten, weiße Zwiebel zart, dahin geschmolzen, ein Fest der süßlichen Röstaromen. Verschmelzen miteinander. Oh, Du süße Maillard-Reaktion!

Wasserspinat, leicht scharf, kühlt die erhitzten Gemüter. Erfrischend der fruchtige Tomatinensalat in saurem Gewand.

Schwertfisch und Zwiebel (1)

Rezept Schwertfisch und Zwiebel

Weiße Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in die Pfanne geben, Zwiebel dazu, leicht salzen. Und auf kleiner Flamme garen.

Wenn die Zwiebel schön geschmolzen sind, den Herd auf mittlere Hitze aufdrehen und die Zwiebel goldbraun anrösten, bis sie süßlich schmecken.

Aus der Pfanne nehmen und auf die Seite stellen.

Schwertfisch auf beiden Seiten mehlen, Nochmal Olivenöl in die Pfanne geben, Schwertfisch auf mittlerer Hitze auf beiden Seiten 2 Minuten anbraten. Salzen und pfeffern.

Den Herd aufdrehen. Zucker, Rotweinessig, Weißwein und Zwiebel in die Pfanne geben und zugedeckt 2 Minuten garen. Deckel abnehmen, Herd auf kleine Flamme drehen und fein gehackte Petersilie unterrühren. Schwertfisch in der Pfanne zwei drei Mal wenden und mitgaren.

Auf einen Servierteller für 2 legen.

Schwertfisch und Zwiebel (2)

Rezept Wasserspinatsalat und Tomatensalat

Sesamöl erhitzen, in Scheiben geschnittene Knoblauch und roten Chili dazu geben. Kurz anrösten. Wasserspinat unterheben, mit Tamari- und Fischsauce 30 Sekunden in der Pfanne durchrühren. Mit geröstetem Sesam bestreuen und sofort servieren.

Den Tomatenraritätensalat mit Salz und Tomatenessig abschmecken. Mit Petersilie bestreuen.

Schwertfisch und Zwiebel (4)Schwertfisch und Zwiebel (5)

4 Comments

Kommentare sind geschlossen.