Paprikahuhn-Eintopf mit Polentanockerl

Tomaten häuten, Kerne entfernen, in Würfel schneiden. Paprika schälen, Gemüse säubern, in Würfel schneiden. Zwiebel in Gänsefett anschwitzen, Wurzelgemüse beimengen, mitschwitzen.

Paprikahuhn-Eintopf (1)

Ausgelöste Hühneroberschenkel in Würfel schneiden und zum Zwiebel geben, Herd aufdrehen und kräftig anbraten bis es bräunlich ist. Herd zurückdrehen, Paprika und Tomatenwürfel untermengen, kurz mitbraten, Gewürze mit Paprikapulver, Majoran und Kümmel darunter rühren und mit Hühnersuppe aufgießen. Auf kleiner Flamme alles weich köcheln.

In der Zwischenzeit Polenta mit Sahne und Butter zusammenrühren und köcheln lassen bis es weich ist. Behälter mit Folie auslegen und bis zu 2 cm Höhe die Masse eingießen, auskühlen lassen. Mit einem Löffel die Nockerl ausstechen.

Servieren: Polentanockerl zum Paprikahuhn geben. Einen Schlag Sauerrahm darauf klecksen. Dazu ein paar Gurkerl servieren.

Eine österreich-ungarische Spezialität.

Paprikahuhn-Eintopf (3)Paprikahuhn-Eintopf (5)Paprikahuhn-Eintopf (9)Paprikahuhn-Eintopf (10)Paprikahuhn-Eintopf (12)

6 Kommentare

Und was meinst Du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s