Rindslungenbraten, Dotterbutter, Rüben

Rüben in Salzwasser weich kochen.

Für die Dotterbutter 1 / 8 TL Xanthan, 3 Eigelb, 125 Gramm Butter verrühren. Mit Salz abschmecken. Die eine Hälfte mit Crème fraîche, gehacktem Kerbel und geriebenem Cheddar-Käse zusammenrühren. Die gewürfelten Rüben in die Kokotten geben. Mit der Dotterbuttermischung beträufeln, geriebenen Käse darüber streuen. Bei 180 Grad zirka 10 Minuten backen, jedenfalls so lange bis es goldbraun ist.

Rindslungenbraten, Dotterbutter, Rüben (1)

Gesalzene Steaks vom Rindslungenbraten in einer Pfanne mit Kokosfett braten.

Die andere Hälfte der Dotterbutter mit fein gehacktem Kerbel zusammen rühren. Einen Klecks auf das Steak geben. Ofen auf Griller schalten und von oben grillen.

Rindslungenbraten, Dotterbutter, Rüben (2)Rindslungenbraten, Dotterbutter, Rüben (3)Rindslungenbraten, Dotterbutter, Rüben (4)

 

 

5 Kommentare

  1. gut-esser.de sagt:

    Tolle Idee die Dotterbutter

    1. Christian sagt:

      Danke schön! Voll fett sozusagen!

  2. Roswitha sagt:

    Ist das Fleisch wirklich von der Lunge?
    Ansonsten hört sich das sehr gut an und sieht lecker aus.
    Wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Gruß, Roswitha

    1. Christian sagt:

      Naja, aber fast. Es ist jedenfalls nicht weit von der Lunge entfernt. Lungenbraten so heißt bei uns in Österreich das Filet. Wobei ja Filet ein französisches Wort ist.
      Liebe Grüße Christian und auch Dir einen schönen netten Abend!

      1. Roswitha sagt:

        Aha, Filet also, dass hört sich schon viel besser an. 🙂
        Danke für die lieben Grüße.

Kommentare sind geschlossen.